Bahnbau

  • Volker Matthews

Part of the Teubner Studienskripten Bauwesen book series (TSTSB, volume 113)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Volker Matthews
    Pages 13-17
  3. Volker Matthews
    Pages 18-20
  4. Volker Matthews
    Pages 21-33
  5. Volker Matthews
    Pages 34-46
  6. Volker Matthews
    Pages 47-48
  7. Volker Matthews
    Pages 49-66
  8. Volker Matthews
    Pages 67-77
  9. Volker Matthews
    Pages 78-136
  10. Volker Matthews
    Pages 137-138
  11. Volker Matthews
    Pages 139-146
  12. Volker Matthews
    Pages 147-183
  13. Volker Matthews
    Pages 184-231
  14. Volker Matthews
    Pages 232-235
  15. Volker Matthews
    Pages 236-242
  16. Volker Matthews
    Pages 243-247
  17. Volker Matthews
    Pages 248-254
  18. Volker Matthews
    Pages 255-263
  19. Volker Matthews
    Pages 264-276
  20. Back Matter
    Pages 277-288

About this book

Introduction

Spurgeführte Verkehrssysteme - dies sind neben den klassischen Schienenbahnen im Fern- und Güterverkehr, den S-, U- und Straßenbahnen auch Magnetschwebebahnen - nehmen im Bewußtsein der Allgemeinheit einen immer breiteren Raum ein. Dazu mag ein Wandel in unserem Umweltverständnis, mit dem Wunsch die Umwelt zu schonen, beigetragen haben. Die Öffentlichkeit reagiert auf Planungen für den Neu- und Ausbau von spurgeführten Verkehrswegen äußerst umweltsensibel; deshalb sind für den Planer die Forderungen der Umweltverträglichkeit neben technischen Planungsparametern die wichtigste Vorgabe. - Die erste Stufe der Neuordnung der Deutschen Bahn von 1994 ist längst umgesetzt, die zweite Stufe folgt zum 1.1.1999. Damit ist die Privatisierung der Deutschen Bahnen abgeschlossen. Seit Erscheinen der 3. Auflage haben sich einige Trassierungsparameter der Schienenbahnen geändert und neue Weichen - Klothoidenweichen - sind hinzugekommen. Magnetschwebebahnen sind eine erfolgversprechende Zukunftstechnologie. Im Juli 1996 wurde in der Bundesrepublik Deutschland mit dem Magnetschwebebahnbedarfsgesetz der Bau einer Magnetschwebebahn von Berlin über Schwerin nach Hamburg beschlossen; für diese Bahn werden derzeit die Planfeststellungsverfahren durchgeführt. Die Magnetschwebebahnverordnung von 1997 beschreibt Grenzwerte für Längs-, Quer- und Vertikalbeschleunigungen, die eine Berechnung der zulässigen und mindestens einzuhaltenden Trassierungsparameter ermöglichen. - Diese Entwicklungen und Neuerungen machten die Neubearbeitung und Erweiterung der bisherigen Auflage notwendig. Viele Kapitel wurden überarbeitet und ergänzt, die Thematik der Magnetschwebebahnen eingearbeitet.

Keywords

Baurecht Bauteile Eisenbahn Entwässerung Gleisverbindung Konstruktion Lärm Oberbau Planung Rampe Schienenbahn Umbau Umwelt Verkehr

Authors and affiliations

  • Volker Matthews
    • 1
  1. 1.Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule NürnbergDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-91192-6
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-30113-4
  • Online ISBN 978-3-322-91192-6
  • About this book
Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Oil, Gas & Geosciences
Engineering