Advertisement

Individualisierte Präferenzanalyse

Entwicklung und empirische Prüfung einer vollkommen individualisierten Conjoint Analyse

  • Authors
  • Jürgen Fischer

Part of the Unternehmensführung und Marketing book series (UFUEHR, volume 40)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIV
  2. Einführung

    1. Jürgen Fischer
      Pages 1-2
    2. Jürgen Fischer
      Pages 3-4
    3. Jürgen Fischer
      Pages 4-5
  3. Die Präferenz im Rahmen der verhaltenswissenschaftlichen Erklärung und Prognose des Kaufverhaltens von Konsumenten

  4. Ermittlung individueller Konsumentenreaktionen mit Hilfe der Conjoint Analyse

  5. Entwicklung einer vollkommen individualisierten Conjoint Analyse zur Ermittlung individueller Konsumentenreaktionen

    1. Jürgen Fischer
      Pages 137-139
    2. Jürgen Fischer
      Pages 139-145
    3. Jürgen Fischer
      Pages 145-153
  6. Empirische Untersuchung: Ermittlung individueller Konsumentenreaktionen mit alternativen Varianten der Conjoint Analyse

    1. Jürgen Fischer
      Pages 160-172
    2. Jürgen Fischer
      Pages 172-208
  7. Zusammenfassung und Ausblick

    1. Jürgen Fischer
      Pages 209-210
    2. Jürgen Fischer
      Pages 210-211
  8. Back Matter
    Pages 213-240

About this book

Introduction

Die Analyse und Prognose des Kaufverhaltens von Konsumenten beschäftigt nicht nur die theoretische Marketingforschung, auch für den Praktiker stellt das Wissen über das Zustandekommen von Präferenzen eine zentrale Entscheidungsgrundlage für den Einsatz des Marketinginstrumentariums dar. Schließlich soll mit Hilfe des Marketing eine erhöhte Präferenz der Konsumenten für die jeweils eigenen Produkte aufgebaut werden. Dies setzt jedoch ein tiefes Verständnis der Präferenzbildung voraus.

Vor diesem Hintergrund entwickelt Jürgen Fischer das Standardverfahren der Präferenzanalyse, die Conjoint Analyse, in Richtung einer vollkommen individualisierten Conjoint Analyse (ICA) weiter. Er vergleicht die Validität der neuen Verfahrensweise in einer empirischen Untersuchung mit zwei weiteren Verfahrensvarianten der Conjoint Analyse, der traditionellen CA sowie der adaptiven CA. Dabei zeigt sich die Überlegenheit einer vollkommen individualisierten Präferenzanalyse.

Zielgruppe sind Dozenten und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Marktorientierte Unternehmensführung sowie Führungskräfte und Praktiker aus den Bereichen Marketing und Marktforschung.

Keywords

Conjoint Analyse Kaufentscheidung Kaufverhalten Konsum Konsumentenverhalten Marketing Marketingforschung Präferenzanalyse Präferenzbildung Verhaltenswissenschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90855-1
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Gabler Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-409-11860-6
  • Online ISBN 978-3-322-90855-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
IT & Software
Consumer Packaged Goods
Engineering