Advertisement

Möglichkeitssinn

Phantasie und Phantastik in der Erzählliteratur des 20. Jahrhunderts

  • Editors
  • Gerhard Bauer
  • Robert Stockhammer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung und theoretischer Zugang

  3. Vier Felder der literarischen und nie nur literarischen Phantasie

  4. Sieben Exempla, epochal und individuell

  5. Schluss

  6. Back Matter
    Pages 263-272

About this book

Introduction

Noch immer oder erst recht behaupten sich im 20. Jahrhundert die "freien" Erfindungen des Möglichkeitssinns und streiten mit den verstockten Normen und Konventionen des vorherrschenden Wirklichkeitsverständnisses. Aber statt souverän tritt die literarische Phantasie problematisierend und irritierend auf. Konfrontiert mit einer Wirklichkeit, die selbst immer weniger wirklich ist, muß sie, um nicht zu bloßer Phantastik zu gerinnen, ihre eigenen Verfahren sezieren. Sie erzeugt ein Schwanken, ein Schwindelgefühl. Das aber vergrößert nur noch den Lektüregenuß und schafft die faszinierenden Rätsel, Labyrinthe, Warnungen und Provokationen vom jungen Kafka bis zum neuesten Pynchon. - Die Autoren des vorliegenden Bandes gehen diesen verschiedenen Erscheinungsformen der Phantasie und Phantastik anhand von Werken der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts nach.

Keywords

20. Jahrhundert Alter Einbildungskraft Erzählliteratur Literatur des 20. Jahrhunderts Macht Mythos Nation Normen Phantasie Phantastik Realismus Recht Roman Topographie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90722-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13350-8
  • Online ISBN 978-3-322-90722-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods