Advertisement

Regionalisierung sozialwissenschaftlicher Umfragedaten

Siedlungsstruktur und Wohnquartier

  • Authors
  • Jürgen H. P. Hoffmeyer-Zlotnik

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Jürgen H. P. Hoffmeyer-Zlotnik
    Pages 39-61
  3. Jürgen H. P. Hoffmeyer-Zlotnik
    Pages 63-118
  4. Jürgen H. P. Hoffmeyer-Zlotnik
    Pages 119-139
  5. Jürgen H. P. Hoffmeyer-Zlotnik
    Pages 141-167
  6. Jürgen H. P. Hoffmeyer-Zlotnik
    Pages 169-208
  7. Back Matter
    Pages 215-252

About this book

Introduction

Das räumliche Umfeld des Menschen ist einerseits Sozialisationsinstanz und bietet andererseits den "Handlungsraum" für ein Individuum, bestehend aus Aktionsraum und Netzwerk. Dieser Handlungsraum ist für sozialwissenschaftliche Umfragen nur über eine Regionalisierung zu erfassen. Die Regionalisierung sozialwissenschaftlicher Umfragedaten stellt eine Klassifizierung von sozialen Strukturen oder Merkmalen des Raumes nach bestimmten Eigenschaft(sdimension)en dergestalt dar, dass deren räumliche Ordnungsstruktur ("Raumstruktur") weitgehend berücksichtigt wird. Gesucht werden damit auf Individuen rückwirkende Strukturen der räumlichen Ordnung. Denn: Die Regionalisierung von Umfragen bietet Kontextmerkmale zu Aktionsraum und zu potentiellem lokalen Netzwerk, die dem Forscher helfen, Denken und soziales Verhalten von Akteuren zu interpretieren. Derartige Kontextmerkmale können als zusätzliche Informationen in die Datensätze von Umfragen einbezogen werden. In der letzten Zeit werden sowohl in der Markt- als auch in der Sozialforschung große Anstrengungen unternommen, Umfragedaten regionalisierend zu typisieren. Hierbei ist vor allem der Datenzugang als problematisch zu sehen. Unter Regionalisierung versteht man in diesem Zusammenhang eine Typisierung von Regionen auf unterschiedlicher Ebene der Größe und in unterschiedlicher Differenziertheit. Es gibt siedlungsstrukturelle Typisierungen auf der Ebene von Kreisen, von Gemeinden oder auf einer innerstädtischen Ebene von Stadtteilen oder Wohnquartieren. Das methodische Anliegen ist ein Aufarbeiten der vorhandenen Typisierungen (auch anhand praktischer Beispiele über Umfragedaten) und der dahinter stehenden Theorien und das Aufzeigen von deren Nutzen für die sozialwissenschaftliche Umfrageforschung.

Keywords

Bevölkerung Nation Siedlung Sozialforschung Sozialwissenschaft Soziologie Stadt Stadtsoziologie Struktur Umfrage Umfragedaten Umfrageforschung Vereinigung Wohnquartiere sozialwissenschaftlich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90525-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13538-0
  • Online ISBN 978-3-322-90525-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods