Advertisement

Massenmedien und lokaler Protest

Eine empirische Fallstudie zur Medienselektivität in einer westdeutschen Bewegungshochburg

  • Authors
  • Peter Hocke

About this book

Introduction

Nach welchen Mustern und mit welcher Selektivität berichten Massenmedien über lokalen Protest? Dieser Frage geht die Fallstudie für den Raum Freiburg in den 1980er Jahren nach. Sie vergleicht ungewöhnlich umfangreiche und hochwertige Zeitreihendaten, die aus Polizeiakten und Medienquellen gewonnen wurden. Die Studie zeigt, dass für Freiburg ein ausgesprochen vitaler Bewegungssektor diagnostiziert werden kann. Lokalpresse und überregionale Presse waren bei der Berichterstattung hochgradig selektiv und hatten jedoch gleichzeitig unterschiedliche Auswahlmuster. Nachrichtenfaktoren spielten bei der Auswahl der Proteste, die die Medien als berichtenswert einstuften, eine wichtige steuernde Rolle.



Keywords

Arbeit Berichterstattung Demokratie Massenmedien Medien Politik Presse Protestbewegung Protestbewegungen Raum Selektion Sozialforschung soziale Bewegungen Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-89844-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13771-1
  • Online ISBN 978-3-322-89844-9
  • Buy this book on publisher's site