Advertisement

Diskurs-Inszenierungen

Zur Struktur politischer Vermittlungsprozesse am Beispiel der „Ökologischen Steuerreform“

  • Authors
  • Thomas Meyer
  • Christian Schicha
  • Carsten Brosda

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 11-21
  3. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 22-60
  4. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 61-101
  5. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 102-122
  6. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 123-221
  7. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 222-277
  8. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 278-284
  9. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 285-291
  10. Thomas Meyer, Christian Schicha, Carsten Brosda
    Pages 292-298
  11. Back Matter
    Pages 299-316

About this book

Introduction

Diskurse in der Politik werden allenthalben inszeniert. Es stellt sich die Frage, ob die politischen Prozesse in angemessener Form von der Politik selbst und über die Medien vermittelt werden oder nicht. Auch bei der Auseinandersetzung über umweltspezifische Themenfelder spielen theatralisierende Inszenierungen mit hoher Polarisierungswirkung durch Schuldzuweisungen und Mobilisierungsstrategien eine große Rolle. Komplexe ökologische Wechselwirkungen werden im Rahmen der umweltpolitischen Berichterstattung durch verdichtende Symbole eindrucksvoll präsentiert. Die auf dem normativen Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung basierende Idee der "Ökologischen Steuerreform" stellt in diesem Kontext ein brisantes Reformprojekt der rot-grünen Regierungskoalition dar. Im Wege des Gesetzesvorhabens hat es kontroverse Debatten auf der politischen und massenmedialen Ebene gegeben, die innerhalb der vorliegenden Studie aufgezeigt werden.
Die Analyse basiert auf einem von der Arbeitsgruppe neu entwickelten Drei-Ebenen-Modell zur Beschreibung von Politikvermittlungsprozessen, dass die politischen Handlungsvollzüge (z.B. Gesetze), die politischen Inszenierungsformen (z.B. Parlamentsdebatten,) und ihrer Präsentation in den Medien gleichermaßen in den Blick nimmt. Ein Vergleich der Filter- und Selektionssysteme auf den drei Ebenen ist durch weitergehende Expertenbefragungen innerhalb der Untersuchung systematisch erfasst worden, um Erkenntnisse über die Wechselwirkungen und Interdependenzen in Hinblick auf das jeweilige Argumentations- und Inszenierungspotenzial zu erzielen.

Keywords

Kontroverse Politik Politik und Medien Politikvermittlung Politische Kommunikation Steuerreform, ökologische Umweltpolitik Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-89023-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13568-7
  • Online ISBN 978-3-322-89023-8
  • Buy this book on publisher's site