Simulation dynamischer Systeme

Grundwissen, Methoden, Programme

  • Authors
  • Hartmut Bossel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-4
  2. Hartmut Bossel
    Pages 5-8
  3. Hartmut Bossel
    Pages 9-37
  4. Hartmut Bossel
    Pages 92-188
  5. Hartmut Bossel
    Pages 189-286
  6. Hartmut Bossel
    Pages 287-310
  7. Back Matter
    Pages 310-312

About this book

Introduction

1. Systemanalyse: Eine Einführung 1. 0 Überblick Unsere Wirklichkeit wird nicht so sehr geprägt durch die Einzelfunktionen ihrer vielen Bestandteile, sondern vielmehr durch deren Zusammenwirken. Manche Kom­ ponenten wirken stark aufeinander, andere nur schwach, weitere schließlich haben überhaupt nichts miteinander zu tun. Wir verwenden das Wort 'System', um damit eine Anzahl von Bestandteilen abzugrenzen, die untereinander relativ stark, mit ihrer gemeinsamen Systemumwelt aber nur relativ schwach interagieren und das so, daß man dem beobachteten Verhalten dieses Systems einen 'Zweck' zuordnen kann. Bei näherer Betrachtung ist unsere Realität voll solcher Systeme, und sogar voller Sy­ steme von Systemen: Menschen, Tiere, Pflanzen, Ökosysteme, Maschinen, Fabriken, Städte, Staaten. Um die Rolle der Systemanalyse zu diskutieren, befassen wir uns hier beispielhaft mit den komplexesten dieser Systeme: mit natürlichen Systemen (Orga­ nismen und Ökosystemen). Im Laufe der Evolution haben nur diejenigen natürlichen Systeme überleben können, denen es gelungen ist, Systemprozesse zu entwickeln, die ihre Erhaltung sichern, d. h. , die die Fähigkeit erworben haben, auch unter schwierigen und unerwarteten Bedin­ gungen zu überleben. Allerdings sind die meisten natürlichen Systeme nicht in der Lage, erfolgreich mit den schweren Störungen fertigzuwerden, die ihnen durch den hohen Ressourcenverbrauch und die Umweltbelastungen der modernen Gesell­ schaften aufgezwungen werden. Um die Zerstörung der ökologischen Basis und der natürlichen Ressourcen zu vermeiden, müssen wir lernen, diese Systeme in ihrem Verhalten besser zu verstehen und die Folgen unserer Handlungen zuverlässig abzu­ schätzen. Das Werkzeug für diese Aufgabe ist die Systemanalyse.

Keywords

Diskette Division Evolution Funktion Lernen Menschen Simula Simulation Simulationsmodell Stabilität Systemanalyse Verhalten Verstehen Werkzeug Zweck

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-87782-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien 1989
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-04746-7
  • Online ISBN 978-3-322-87782-6
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace