Video: Denk-Raum Architektur

Für den Videostil im architektonischen Denken

  • Editors
  • Rudolf Manz
  • Claude Lichtenstein

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Rudolf Manz
    Pages 13-24
  3. Franz Xaver Baier
    Pages 25-38
  4. Eva Meyer
    Pages 39-54
  5. Michael Scholl
    Pages 99-114
  6. Henry Taylor, Vinzenz Hediger
    Pages 115-128
  7. Marc-Olivier Gonseth
    Pages 129-138
  8. Claude Lichtenstein
    Pages 139-148
  9. Rudolf Manz
    Pages 149-150
  10. Back Matter
    Pages 151-160

About this book

Introduction

Die Architektur ist ein Spiegelbild der Gesellschaft und daher neuen Strömungen unterworfen. Durch Video wurde uns ein ganz neues Werkzeug für die Wahrnehmung unserer Umgebung und für ihre subjektive Präsentation zur Verfügung gestellt. Dem Einfluß dieser neuen Wahrnehmungs- und Präsentationsmöglichkeit auf die Architektur wurde 1993/94 am Museum für Gestaltung in Zürich eine eigene Ausstellung mit dem obigen Titel gewidmet. Das vorliegende Buch ist der zugehörige Ausstellungskatalog, in dem nicht ohne provokative Absicht versucht wird, den Begriff "Videostil in der Architektur" in die Öffentlichkeit zu tragen. Neben Arbeiten von Videomacherinnen, Videomachern und Videointeressierten enthält der Katalog Rahmentexte von bekannten Mediensachverständigen aus dem In- und Ausland, um das Thema von den verschiedensten Seiten aus zu beleuchten.

Keywords

Architektur Denken Energie Entwurf Kunst Raum Räume Video Zürich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-87189-3
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1994
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-519-05037-7
  • Online ISBN 978-3-322-87189-3
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering