Advertisement

Problemlösekompetenz von Schülerinnen und Schülern

Diagnostische Ansätze, theoretische Grundlagen und empirische Befunde der deutschen PISA-2000-Studie

  • Editors
  • Eckhard Klieme
  • Detlev Leutner
  • Joachim Wirth

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Eckhard Klieme, Detlev Leutner, Joachim Wirth
    Pages 7-10
  3. Detlev Leutner, Joachim Funke, Eckhard Klieme, Joachim Wirth
    Pages 11-19
  4. Detlev Leutner, Joachim Wirth, Eckhard Klieme, Joachim Funke
    Pages 21-36
  5. Eckhard Klieme, Johannes Hartig, Joachim Wirth
    Pages 37-54
  6. Joachim Wirth, Detlev Leutner, Eckhard Klieme
    Pages 73-82
  7. Back Matter
    Pages 117-156

About this book

Introduction

In der Reihe der thematischen Berichte zur PISA-2000-Studie geht dieser Band der Frage nach, wie die Problemlösekompetenz von Jugendlichen im Rahmen von large-scale assessments definiert und erfasst werden kann. Es werden analytische von dynamischen Aspekten der Problemlösekompetenz unterschieden. Für die Erfassung analytischer Aspekte werden Papier-und-Bleistiftverfahren entwickelt und evaluiert, dynamische Aspekte werden mittels computergestützter Verfahren erhoben. Zudem wird ein Verfahren zur Erfassung kooperativen Problemlösens vorgestellt. Die Kompetenzstruktur von Problemlösen wird im Zusammenspiel mit schulischen Kompetenzen und familiären Merkmalen analysiert.

Keywords

Analyseverfahren kooperatives Problemlösen large-scale assessments schulische Kompetenzen schulisches Problemlösen

Bibliographic information