Advertisement

Persönliche Netzwerke in Stadt und Land

Siedlungsstruktur und soziale Unterstützungsnetzwerke im Raum Halle/Saale

  • Authors
  • Sören Petermann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Einleitung

    1. Sören Petermann
      Pages 11-18
  3. Siedlungsstruktur und soziales Kapital

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Sören Petermann
      Pages 38-48
  4. Die Form des sozialen Kapitals: persönliche Netzwerke

    1. Front Matter
      Pages 49-49
    2. Sören Petermann
      Pages 51-63
  5. Der Inhalt des sozialen Kapitals: informelle soziale Unterstützung

    1. Front Matter
      Pages 83-83
    2. Sören Petermann
      Pages 85-91
  6. Empirische Überprüfung: soziale Unterstützungsnetzwerke im Raum Halle/Saale

    1. Front Matter
      Pages 131-131
    2. Sören Petermann
      Pages 133-140
    3. Sören Petermann
      Pages 141-160
    4. Sören Petermann
      Pages 161-171
    5. Sören Petermann
      Pages 192-202
    6. Sören Petermann
      Pages 203-204
  7. Back Matter
    Pages 205-232

About this book

Introduction

Stadtbewohnern wird oftmals eine geringere soziale Integration als Landbewohnern unterstellt. Soziale Integration umfasst dabei nicht nur die persönlichen sozialen Verbindungen einer Person, sondern auch die soziale Unterstützung, die durch dieses persönliche Netzwerk bezogen wird. Demnach verfügen Stadtbewohner über eingeschränktere persönliche Netzwerke und erhalten weniger soziale Unterstützung durch diese Netzwerke.
Zur Überprüfung dieser Integrationsverlustthese wird für die Theoriebildung, Operationalisierung und Datenanalyse auf moderne Analyse- und Modellierungsmöglichkeiten zurückgegriffen: Sozial-Kapital-Theorie, soziale Netzwerkanalyse und Mehrebenenanalyse.
Im Ergebnis zeigt sich, dass die soziale Integration im Sinne persönlicher Netzwerke durch den Wohnort und durch Persönlichkeitsmerkmale der einzelnen Personen beeinflusst werden. Unterschiede bestehen aber lediglich zwischen Bewohnern von Großwohnsiedlungen und Landbewohnern, nicht aber allgemein zwischen Stadt- und Landbewohnern. Die soziale Integration im Sinne sozialer Unterstützung wird dagegen durch Merkmale der sozialen Beziehungen erklärt, nicht aber durch den Wohnort. Das bedeutet, dass Stadtbewohner gleichermaßen soziale Unterstützung wie Landbewohner erhalten.

Keywords

Kapital Netzwerkmodelle Raum Halle/Saale Siedlungsstruktur Struktur Tausch persönliche Netzwerke soziale Unterstützung soziales Kapital

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-85136-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13750-6
  • Online ISBN 978-3-322-85136-9
  • Buy this book on publisher's site