Advertisement

Die Europäische Zentralbank

  • Authors
  • Andreas Wagener

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Andreas Wagener
    Pages 11-31
  3. Andreas Wagener
    Pages 75-151
  4. Andreas Wagener
    Pages 185-197
  5. Andreas Wagener
    Pages 198-225
  6. Andreas Wagener
    Pages 226-227

About this book

Introduction

Die Studie ist eine Gesamtdarstellung der EZB sowie ihrer politischen und ökonomischen Umgebung. Sie ermittelt zum einen die besondere Stellung des europäischen Zentralbankinstituts, die sich mit dem Schlagwort "Unabhängigkeit" nur unzureichend umschreiben läßt. Dabei beschränkt sie sich nicht auf die rein institutionellen Restriktionen denen das Zentralbankhandeln unterworfen ist. Auch die möglichen ökonomischen Auswirkungen anderer Politikbereiche spielen eine wichtige Rolle. Der andere zentrale Themenkomplex erschließt sich durch die Frage nach der demokratischen Legitimität. Die Studie zeigt die Schwierigkeiten der demokratietheoretischen Argumentation auf und diskutiert verschiedene Legitimationsmuster.

Keywords

Demokratie Europa Europäische Union Europäische Zentralbank Geldpolitik Wirtschaftspolitik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-83365-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13647-9
  • Online ISBN 978-3-322-83365-5
  • Buy this book on publisher's site