Netzwerkeffekte im Medien- und Kommunikationsmanagement

Vom Nutzen sozialer Netze

  • Authors
  • Joachim W. H. Haes

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Joachim W. H. Haes
    Pages 1-16
  3. Joachim W. H. Haes
    Pages 17-59
  4. Joachim W. H. Haes
    Pages 61-95
  5. Joachim W. H. Haes
    Pages 139-168
  6. Joachim W. H. Haes
    Pages 169-186
  7. Back Matter
    Pages 187-205

About this book

Introduction

Sind die Erkenntnisse der Netzwerkökonomie, die im Kontext technischer Netzwerke entstanden sind, auf soziale Netze übertragbar? Welche Dynamik stand hinter den großen Erwartungen an die "New Economy" der Jahrtausendwende? Warum fühlen wir uns in der Gruppe stark und als einzelne schwach, und was hat das mit kommerziellen Produkten zu tun?

Joachim W. H. Haes untersucht, wie Menschen Güter wahrnehmen und nutzen. Er arbeitet die Gemeinsamkeiten netzwerkökonomischer Ansätze heraus und zeigt, dass soziale Netze Eigenschaften besitzen, die als Grundlage für andauernde Wettbewerbsvorteile dienen können. Er präsentiert ein Modell, das erklärt, was Netzwerkeffekte sind und wie sie in Kommunikationsnetzen wirken, und verdeutlicht an drei Fallstudien, dass die konsequente Nutzung von Netzwerkeffekten zur besseren Vermarktung von Produkten beiträgt.

Keywords

Kommunikation Kommunikationsmanagement Medienmanagement Napster Netzwerkeffekt Soziale Netze Telekommunikationb

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81527-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7846-0
  • Online ISBN 978-3-322-81527-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods