Universitäre Bildungskooperationen

Gestaltungsvarianten für Geschäftsmodelle

  • Authors
  • Svenja Hagenhoff

Part of the Multimedia und Telekooperation book series (MMTK)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Svenja Hagenhoff
    Pages 1-3
  3. Svenja Hagenhoff
    Pages 4-75
  4. Svenja Hagenhoff
    Pages 230-235
  5. Back Matter
    Pages 237-253

About this book

Introduction

Hochschulen gehen verstärkt dazu über, Neue Medien in der Lehre einzusetzen. Aufgrund der hierbei entstehenden hohen Kosten bietet es sich an, hochschulübergreifend miteinander zu kooperieren und zum Beispiel Lehrmodule untereinander auszutauschen, Lehrmaterialien arbeitsteilig miteinander zu erstellen oder gemeinsam virtuelle Bildungsmaßnahmen am Weiterbildungsmarkt anzubieten.

Svenja Hagenhoff untersucht die management- und organisationsbezogenen Zusammenhänge von Hochschulkooperationen. Sie erstellt Markt-, Leistungs- und Ressourcenanalysen und zeigt, welche Kooperationspotenziale für Hochschulen im Bereich der Lehre bestehen, welche Leistungen diese Kooperationen an welche Märkte abgeben können und welcher Input hierfür notwendig ist. Die Autorin analysiert die inneren Kooperationszusammenhänge und berücksichtigt dabei sowohl operative Aspekte, z.B. Leistungsverrechnung und Prüfungsorganisation, als auch strategische Gesichtspunkte, z.B. die Partnerwahl.

Keywords

Bildung Dienstleistung E-Learning Geschäftsmodelle Hochschulkooperationen Kooperation Modelle Multimedia Multimedia und Telekooperation Verrechnungsmodelle Virtuelle Universität

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81421-0
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-7643-5
  • Online ISBN 978-3-322-81421-0
  • About this book
Industry Sectors
Automotive
Pharma