Advertisement

Normalismusforschung über Behinderung und Geschlecht

Eine empirische Untersuchung der Werke von Barbara Rohr und Annedore Prengel

  • Authors
  • Ulrike Schildmann

Part of the Konstruktionen von Normalität book series (KONST, volume 4)

About this book

Introduction

Das Buch untersucht das Verhältnis zwischen Normalität, Behinderung und Geschlecht am Beispiel der Gesamtwerke der (Behinderten-)Pädagoginnen Barbara Rohr und Annedore Prengel. Die Ergebnisse sind eindeutig: Behinderung wird immer in Abhängigkeit von gesellschaftlicher Normalität definiert, wobei sich deutliche Differenzierungen vor dem Hintergrund der Kategorie Geschlecht ergeben.

Keywords

Differenzierung Diskriminierung Geschlecht Integration behindert normal

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80953-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3951-4
  • Online ISBN 978-3-322-80953-7
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking