Advertisement

Handwörterbuch zur politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland

  • Martin Greiffenhagen
  • Sylvia Greiffenhagen
  • Katja Neller

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-19
  2. Helmut Klages
    Pages 21-27
  3. Joachim Münch
    Pages 28-33
  4. Alois Wacker
    Pages 33-37
  5. Walter Hanesch
    Pages 37-45
  6. Karl-Rudolf Korte
    Pages 45-48
  7. Detlef Oesterreich
    Pages 48-52
  8. Sylvia Greiffenhagen
    Pages 52-57
  9. Thomas Poguntke
    Pages 57-62
  10. Manfred Hettling
    Pages 63-66
  11. Oscar W. Gabriel
    Pages 66-73
  12. DDR
    Werner Müller
    Pages 73-78
  13. Ulrich von Alemann
    Pages 78-85
  14. Dirk Berg-Schlosser
    Pages 85-91
  15. Manfred Kuechler
    Pages 91-96
  16. Ursula Hoffmann-Lange
    Pages 96-102
  17. Alexander Thumfart
    Pages 102-110
  18. Rudolf Hrbek
    Pages 110-114
  19. Angelika Vetter
    Pages 114-120
  20. Wolfgang Gessenharter
    Pages 120-128
  21. Hans Bertram
    Pages 128-131
  22. FDP
    Theo Schiller
    Pages 131-137
  23. Birgit Meyer
    Pages 137-141
  24. Rüdiger Voigt
    Pages 141-144
  25. Birgit Meyer
    Pages 144-157
  26. Hans-Werner Prahl
    Pages 157-159
  27. Stephan Ganter
    Pages 159-162
  28. M. Rainer Lepsius
    Pages 162-165
  29. Ursula A. J. Becher, Katja Fausser, Jörn Rüsen
    Pages 169-176
  30. Roland Eckert
    Pages 177-180
  31. Josef Schmid
    Pages 180-185
  32. Max Kaase
    Pages 185-189
  33. Jürgen Seifert
    Pages 189-192
  34. Wolfgang Bergem
    Pages 192-200
  35. Hans-Dieter Klingemann, Christian Welzel
    Pages 200-203
  36. Heiner Keupp
    Pages 204-209
  37. Hans-Jürgen Lange
    Pages 209-213
  38. Martin Greiffenhagen
    Pages 214-218
  39. Frank Brettschneider
    Pages 218-221
  40. Hans Bertram
    Pages 221-224
  41. Hans Norbert Janowski
    Pages 224-235
  42. Hans-Georg Wehling
    Pages 235-239
  43. Klaus Wasmund
    Pages 239-243
  44. Rainer-Olaf Schultze, Tanja Zinterer
    Pages 243-248
  45. Wolfgang Glatzer
    Pages 248-255
  46. Frank Brettschneider
    Pages 255-261
  47. Werner Georg
    Pages 261-265
  48. Ralf Zoll
    Pages 265-271
  49. Manfred Markefka
    Pages 271-275

About this book

Introduction

Die Kenntnis der politischen Kultur des eigenen Landes, der Koordinaten der geschichtlichen, kulturellen und sozioökonomischen Existenz der Bevölkerung gehört zu den Lebensbedingungen einer demokratischen Nation. In diesem Handwörterbuch wird die Summe der politischen Kulturforschung in Deutschland vorgelegt. Die 115 Beiträge des Bandes erschließen vollständig das gesamte Fachgebiet. Dabei wurde für die völlig erneuerte 2. Auflage besonders die Entwicklung der politischen Kultur seit der deutschen Vereinigung berücksichtigt. Alle Beiträge sind von kompetenten Fachleuten geschrieben. Zahlreiche Verweise ermöglichen eine umfassende Information zu einzelnen Themenfeldern der politischen Kultur; knappe Literaturangaben erschließen die neuere Forschung. Somit dient das Buch sowohl als Grundlage für Studium, Beruf und politische Bildung als auch als Lesebuch zu allen wichtigen Grundfragen unseres Gemeinwesens.

Keywords

Bundesrepublik Deutschland Demokratie Kultur Politische Bildung Politische Kultur Wahlen Werte

Editors and affiliations

  • Martin Greiffenhagen
    • 1
  • Sylvia Greiffenhagen
    • 2
  • Katja Neller
    • 3
  1. 1.Universität StuttgartDeutschland
  2. 2.Ev. Fachhochschule NürnbergDeutschland
  3. 3.Institut für Sozialwissenschaften, Abteilung für Politische Systeme und Politische SoziologieUniversität StuttgartDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80358-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-80359-7
  • Online ISBN 978-3-322-80358-0
  • Buy this book on publisher's site