Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Methoden und Grundlagen

    1. Aline-Maria Lengauer
      Pages 1-41
    2. Aline-Maria Lengauer
      Pages 41-80
  3. Unmittelbare Drittwirkung von EG-Primärrecht in der Judikatur des EuGH

  4. Die Konstruktion mitgliedstaatlicher Schutzpflichten über das gemeinschaftsrechtliche Loyalitätsgebot

  5. Der Anwendungsbereich der Grundfreiheiten

  6. Die Dogmatik von Diskriminierung und Beschränkung im Gemeinschaftsrecht

  7. Drittwirkung von Grundfreiheiten: Ein Modell

    1. Aline-Maria Lengauer
      Pages 351-388
  8. Back Matter
    Pages 431-467

About this book

Introduction

Dieses Werk befasst sich mit der Frage der Anwendung und der Reichweite der Grundfreiheiten des Europarechts - nämlich der Freiheit des Warenverkehrs, der Freiheit der Arbeitnehmer, der Niederlassung, der Dienstleistung und des Kapitalverkehrs - im Verhältnis zwischen Individuen. In Lehre und Rechtsprechung wird dieser Problemkreis als Frage nach der Drittwirkung der Grundfreiheiten bezeichnet.

Wenn die gegenwärtige und zukünftige rechtliche Entwicklung zur Folge haben sollte, dass auch Private unmittelbar an Grundfreiheiten gebunden sind, so hätte dies enorme Auswirkungen auf wirtschaftliches Handeln von privaten Individuen. Über den Normenkomplex der Grundfreiheiten, die sich alleine gegen staatliche Maßnahmen richten, und deren rigide Verbote für staatliches Handeln auch angemessen erscheinen, kann die Privatautonomie des Einzelnen jedoch erheblich eingeschränkt werden.

Die Frage nach den Grenzen und der Ausgestaltung der Drittwirkung von Grundfreiheiten in einem geeinten Europa bleibt daher offen.

Keywords

Dienstleistungsfreiheit Europarecht Freiheit der Arbeitnehmer Freiheit des Kapitalverkehrs Freiheit des Warenverkehrs Grundfreiheiten Niederlassungsfreiheit

Bibliographic information

Industry Sectors
Law