Advertisement

Wann begann temporär?

Frühe Stadtinterventionen und sanfte Stadterneuerung in Wien

  • Authors
  • Christiane Feuerstein
  • Angelika Fitz
Book
  • 1k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-3
  2. Pages 5-7
  3. Christiane Feuerstein
    Pages 9-60
  4. Pages 61-80
  5. Angelika Fitz
    Pages 81-134
  6. Pages 135-159
  7. Back Matter
    Pages 160-160

About this book

Introduction

Die Verbindung von Stadterneuerung und künstlerischen Interventionen im Stadtraum steht aktuell hoch im Kurs. Diese Entwicklung beginnt in Wien bereits in den 1960er Jahren mit zwei sehr unterschiedlichen Reaktionen auf die damals diagnostizierte „Unwirtlichkeit der Städte". Junge Architekturgruppen, wie Haus-Rucker-Co, Coop Himmelblau oder Zünd-Up richteten den Blick in eine utopische Zukunft mit neuen technischen und sozialen Möglichkeiten. So wie die Eroberung des Weltalls erstmals eine Außenperspektive auf die Erde bietet, soll auch die Wahrnehmung von Stadt erneuert werden.

In „Wann begann temporär?“ werden legendäre historische Parallelaktionen wie „Supersommer“ und Arena-Besetzung neu kontextualisiert. Ein Vergleich mit aktuellen Initiativen aus Amsterdam, Wien und New York zeigt, dass viele Fragen, die heute heftig diskutiert werden, schon aktuell waren, „als temporär begann“.

Keywords

1960er Jahre Architektur Avantgarde V208 Wien

Bibliographic information