Advertisement

Das BTV Stadtforum

Die Architektur der Zentrale der Bank für Tirol und Vorarlberg Innsbruck

  • Authors
  • Otto Kapfinger
  • Heinz Tesar
  • Johann Obermoser

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Otto Kapfinger, Heinz Tesar, Johann Obermoser
    Pages 14-27
  3. Otto Kapfinger, Heinz Tesar, Johann Obermoser
    Pages 28-53
  4. Otto Kapfinger, Heinz Tesar, Johann Obermoser
    Pages 54-75
  5. Otto Kapfinger, Heinz Tesar, Johann Obermoser
    Pages 76-129
  6. Otto Kapfinger, Heinz Tesar, Johann Obermoser
    Pages 130-183
  7. Otto Kapfinger, Heinz Tesar, Johann Obermoser
    Pages 184-203
  8. Otto Kapfinger, Heinz Tesar, Johann Obermoser
    Pages 204-211
  9. Back Matter
    Pages 212-219

About this book

Introduction

Heinz Tesar, geb. 1939 in Innsbruck, zählt zu den markantesten Architekten seiner Generation, wirkt in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien. Seine Arbeit lässt sich von keiner „Schule" oder Stilrichtung ableiten. Mit dem Hintergrund profunder Bildung entwickelt er eine individuelle, zugleich subtile, gelassene Manier. „Architektur beginnt vor der Architektur" ist einer seiner Merksätze.

Die BTV hat beim Neubau ihrer Zentrale in Innsbruck, auf die Mehrwert schaffende Kraft der Baukunst vertraut. Tatsächlich ist es dem Bauherrn mit allen an Planung und Ausführung Beteiligten gelungen, überregional beachtete Maßstäbe zu setzen - vom Städtebau bis zum Interieur. Das Buch hilft, die Entwurfsgedanken zu verstehen; Texte, Fotos und Pläne vermitteln das Bild einer Bank, die mit ihrer Zentrale auch urbane, kulturelle Räume der Begegnung bietet.

Keywords

Architekten Architektur Ausführung Bauherr Biografien Büro Entwurf Fassaden Gebäude Gründung Material Planung Schule Städtebau kulturell

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-73497-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Vienna 2007
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-73496-4
  • Online ISBN 978-3-211-73497-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Engineering