Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Wenn die Kritik verdeckt ermittelt

    1. Jörg Huber, Philipp Stoellger, Gesa Ziemer, Simon Zumsteg
      Pages 7-20
  3. Figuren und Gesten

    1. Martin Seel
      Pages 21-27
    2. Ulrich Bröckling
      Pages 29-36
    3. Simon Zumsteg
      Pages 37-50
    4. Saalschutz
      Pages 51-51
  4. Fraktiken und Techniken

    1. Sonja Osterwalder
      Pages 67-74
    2. Gesa Ziemer
      Pages 75-81
    3. Boyan Manchev
      Pages 83-93
    4. Jörg Huber
      Pages 95-103
    5. Kerim Seiler
      Pages 105-111
    6. Hito Steyerl
      Pages 113-113
    7. Stephan Schaede
      Pages 131-139
  5. Aporien und Öffnungen

    1. Christoph Menke
      Pages 141-147
    2. Krassimira Kruschkova
      Pages 149-157
    3. Bojana Kunst
      Pages 159-165
    4. Hans Ulrich Reck
      Pages 167-175
  6. Im Vollzug

    1. Matthew Goulish
      Pages 177-190
    2. Alexander Kluge, Joseph Vogl
      Pages 191-201
    3. Dirk Baecker
      Pages 203-210
    4. Mark Terkessidis
      Pages 211-218
  7. Back Matter
    Pages 219-231

About this book

Introduction

Die schillernden Begriffe Ästhetik und Kritik werden in spannender Weise in Beziehung gesetzt. Ästhetik, welche seit ihrer Begründung ars und theoria in einem sein konnte, verstanden als Auslegung der Prinzipien, nach denen Modelle, Fiktionen, Behauptungen, Werke gebaut sind. Ästhetik, verstanden auch als Zerlegung und Rekonstruktion von Erscheinungs- und Bauweisen, von »Architekturen«. Kritik, verstanden als Erörterung der Konstellationen, in denen etwas zu dem geworden ist, was es ist. Kritik verstanden als Unterscheidungs- und Urteilsvermögen, aber auch als eine Kunst der Aus- und Fluchtwege. Die Diskussion der beiden Begriffe und ihrer Beziehung führt uns in seltsame Gefilde, in vertrackte Lagen, in fremde Stuben und an überraschend vertraute Orte: "Die Lösungen liegen immer auf der Strasse, im Verkehr" (Joseph Vogl).

Keywords

Kritik Kulturwissenschaft Medienwissenschaft Philosophie Ästhetik

Editors and affiliations

  • Jörg Huber
    • 1
  • Philipp Stoellger
    • 2
  • Gesa Ziemer
    • 1
  • Simon Zumsteg
    • 3
    • 4
  1. 1.Institut für Theorie der Gestaltung und Kunst (ith), Department Cultural Studies in Art, Media, and Design (ICS)Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürcher Fachhochschule (HGKZ)Switzerland
  2. 2.Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie an der Theologischen FakultätUniversität ZürichZürich
  3. 3.Deutsches SeminarUniversität ZürichZürich
  4. 4.Institute für Theorie der Gestaltung und Kunst (ith), Department Cultural Studies in Art, Media, and Design (ICS)HGKZSwitzerland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-70899-6
  • Copyright Information Institut für Theorie der Gestaltung und Kunst (ith), www.ith-z.ch, und Voldemeer AG, Zürich 2007
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-70826-2
  • Online ISBN 978-3-211-70899-6
  • Buy this book on publisher's site