Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Pages 1-2
  3. Pages 15-37
  4. Pages 39-46
  5. Pages 53-82
  6. Pages 83-134
  7. Pages 135-145
  8. Pages 183-186
  9. Back Matter
    Pages 187-202

About this book

Introduction

Vor dem Hintergrund verschärfter Eigenmittelvorschriften der Kreditinstitute und angespannter Finanzmärkte wird Cash Pooling als Form der Konzernfinanzierung immer wichtiger. Neben den zivilrechtlichen Grundlagen werden die mit Cash Pooling verbundenen Fragen der Kapitalaufbringung und -erhaltung sowie des Haftungsverbunds behandelt. Darüber hinaus wird der Gegensatz zwischen up- und downstream Zahlungsströmen im Hinblick auf das Eigenkapitalersatzrecht erläutert.

Die umfassende gesellschafts- und zivilrechtliche Darstellung vertieft das Verständnis der rechtlichen Grundlagen und Problemkreise von Cash Pooling.

Keywords

Bankrecht Cash Management Deutschland Eigenkapitalersatzrecht Kapitalerhaltung Kredit Liquidität Netting Österreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-09422-8
  • Copyright Information Springer Vienna 2008
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-09421-1
  • Online ISBN 978-3-211-09422-8
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking