Lightweight Design

, Volume 6, Issue 3, pp 56–56 | Cite as

Kompakte Lasermodule ZM12 mit größerer OptikVielfalt

Produkte Z-Laser
  • 17 Downloads

Die kleinen industrietauglichen Lasermodule ZM12 von Z-Laser in Freiburg sind speziell als Lösung für OEMs entwickelt worden, die in ihrem Herstellungsprozess zum Beispiel zur Lasermarkierung oder auch bei Bildverarbeitungsanwendungen auf Premium-Qualität und verlässliche Leistung setzen. Die ZM12-Produktreihe wird ab sofort mit deutlich größerer Optikvielfalt angeboten.

Durch den neu hinzugekommenen Optikkopf und einen optionalen, leicht zu bedienenden Fokusring kann der Nutzer den Laser noch einfacher an seine Bedürfnisse anpassen. „Durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und das kompakte M12-Schraubengewinde des eigentlichen Lasers ist er ein idealer Einstieg für diverse Anwendungen von Positionierung bis Bildverarbeitung und in sämtlichen Industrien einsetzbar“, heißt es. Für raue Umgebungen sei das Gerät durch IP67 vor Staub und Wasser geschützt.

Das Basismodell inklusive Optikkopf ist 85 mm lang und hat einen Durchmesser von 15 mm. Mit dem Fokusring lässt sich laut Z-Laser die Laserprojektion noch einfacher scharf stellen. Als Modell mit integriertem Kabelanschluss (ZM12DM5) reduziere sich die Länge auf nur noch 63 mm. Je nach Ausstattung seien die Module mit roten und infraroten Wellenlängen, einer optischen Ausgangsleistung von bis zu 100 mW sowie Modulationsfrequenzen von bis zu 100 kHz erhältlich. Diese Eigenschaften ermöglichten eine einfache Synchronisierung mit einem Kamerasystem oder eine Intensitätseinstellung des Lasers über eine PWM (Puls-Weiten-Modulation).

Die Hauptmerkmale der Lasermodule: 5-30VDC Versorgungsspannung über M12-Stecker oder 4-6 VDC mit integriertem Kabel, Optische Leistung bis zu 100 mW, Rote und infrarote Wellenlängen erhältlich (635 nm – 850 nm), TTL Modulation bis 100 kHz, Gauß-/homogene Linienprojektion und weitere Optiken, Festfokus oder manuell fokussierbar und ein kompaktes M12 Schraubengewinde für einfache und vielseitige Befestigung.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Personalised recommendations