adhäsion KLEBEN & DICHTEN

, Volume 57, Issue 4, pp 4–4 | Cite as

BASF und Markor planen Joint Ventures in China

Ständige Rubriken / Termine - Märkte - Unternehmen
  • 14 Downloads

BASF und Xinjiang Markor Chemical Industry Co., Ltd. (Markor), planen die Gründung von zwei Joint Ventures für die Herstellung von Butandiol (BDO) sowie Polytetrahydrofuran (Polytetramethylenätherglykol) in Korla, der im Nordwesten Chinas gelegenen autonomen uigurischen Region Xinjiang. Die Verträge der Gemeinschaftsunternehmen sind bereits unter Vorbehalt unterzeichnet und bedürfen noch behördlicher Genehmigungen.

Die Gemeinschaftsunternehmen beabsichtigen den Bau einer Anlage zur Herstellung von BDO sowie einer Anlage für Polytetrahydrofuran, die beide im Jahr 2015 in Betrieb gehen sollen. Die Produktionskapazitäten der Anlagen in Korla sollen bei 100.000 Jahrestonnen BDO und 50.000 Jahrestonnen Polytetrahydrofuran liegen.

Polytetrahydrofuran wird hauptsächlich zur Herstellung elastischer Spandex-Fasern für verschiedenste Textilien eingesetzt, dient aber auch als chemischer Baustein für thermoplastische Polyurethane (TPU). Weitere Anwendungen sind thermoplastische Polyetherester, Polyetheramide und Gieß-elastomere. BDO findet bei der Herstellung von technischen Kunststoffen, Polyurethanen, Lösemitteln, Elektronikchemikalien und elastischen Fasern Verwendung.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Personalised recommendations