Advertisement

adhäsion KLEBEN & DICHTEN

, Volume 57, Issue 3, pp 50–50 | Cite as

Vergussmassen für Elektronik im Unterwasserbereich

Produkte
Elektronik im Unterwasserbereich zuverlässig zu schützen, stellt eine hohe Anforderung an die Leistungsfähigkeit von Vergussmassen dar. Die zum Beispiel für den Verguss von Unterwasserkameras, Tauchlampen oder Messsensoren eingesetzten Materialien müssen nicht nur die elektronischen Isolationseigenschaften erfüllen, sondern sich auch durch eine außergewöhnlich hohe Wasser- und Hydrolysebeständigkeit sowie hohe mechanische Festigkeit und Widerstandsfähigkeit auszeichnen.
Bild 1

Das zum Beispiel für diese Tauchlampe eingesetzten Vergussmaterial muss hohe Anforderungen erfüllen.

Bild: Lackwerke Peters

Solchen Einsätzen gewachsen sind zwei von den Lackwerken Peters angebotene 2-Komponenten-Vergussmassen auf Polyurethanharzbasis, die blaue Wepuran-Vergussmasse VU 4453/101 WR (Index WR = wasser-resistent) und das farblose, kristallklare Wepuran-Gießharz VT 3402 KK-NV.

Während der Verguss mit der blauen Wepuran-Vergussmasse völlig undurchsichtig ist, können mit dem farblosen, kristallklaren Wepuran-Gießharz auch lichtoptische Bauelemente gekapselt werden.

Aufgrund der hohen Elastizität werden bei Einsatz beider Vergussmassen Materialspannungen bei Druckschwankungen und Temperaturwechseln reduziert, sodass der wasserdichte Verguss erhalten bleibt. Speziell für Anwendungen mit höchsten Anforderungen an optische Eigenschaften sowie in der Sensortechnik empfiehlt sich der Einsatz der farblosen Variante, die sich durch eine extrem hohe Transparenz selbst bei Bewitterung und UV-Einstrahlung auszeichnet.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Personalised recommendations