adhäsion KLEBEN & DICHTEN

, Volume 57, Issue 3, pp 50–50 | Cite as

Bessere Oberflächenqualität dank geschäumter Klebstoffe

Produkte
  • 12 Downloads
H.B. Fuller hat mit Rakoll 4330 eine neue Generation wasserbasierter Klebstoffe eingeführt, die schäumbar sind und den stetig steigenden Anforderungen der holzverarbeitenden Industrie nach besserer Oberflächenqualität gerecht werden.

Bei Verwendung schäumbarer Klebstoffe wird das Ausmaß der Faserschwellung minimiert

Bild: H.B. Fuller Europe GmbH

Aufgetragen als homogener und stabiler Mikroschaum, vermindert dieser einkomponentige PVAc-Klebstoff das Aufquellen von Fasern und das schnelle Penetrieren von Wasser in die Zellen, was zu einer höheren Oberflächenqualität führt. Zum Applizieren dieses neuen Klebstoffs dient ein spezielles Schaumequipment, das von H.B. Fuller in Zusammenarbeit mit Geräteherstellern wie Heitec-MST entwickelt wurde.

Dazu Walter Stadlbauer, Technischer Leiter für den Bereich Holzklebstoffe bei H.B. Fuller in Europa: „Die Entwicklung von optimalen Lösungen für unsere Kunden ist eines unserer Hauptziele. Die Oberflächenqualität ist eine komplexe Thematik und hat seit Jahren hohe Priorität bei unseren Kunden und Maschinenherstellern. Dank dieser neuen Technologie können wir unseren Kunden helfen, durch Verwendung von schäumbaren Klebstoffen eine noch bessere Oberfläche zu erreichen. Das Wasser wird dabei nicht sofort von den Fasern aufgenommen, was das Ausmaß der Faserschwellung minimiert und den Effekt einer glatteren Oberfläche hat.“

Der neue Klebstoff bietet neben der besseren Benetzung der Oberflächen eine längere offene Zeit und eine reduzierte Auftragsmenge gegenüber alternativen, nicht schäumbaren Klebstoffen auf Harnstoff-Formaldehyd-Basis. Er erfüllt die Anforderungen nach DIN EN 204: D3 und ist vom ift Rosenheim zertifiziert.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Personalised recommendations