Advertisement

JOT Journal für Oberflächentechnik

, Volume 54, Issue 8, pp 10–10 | Cite as

Großes Jubiläumsfest in Münster

125 Jahre Brillux
  • Springer Fachmedien Wiesbaden
Markt & Konjunktur Ständige Rubriken

Mit mehr als 40 000 Gästen feierte Brillux sein 125-jähriges Jubiläum in Münster. Drei Tage lang zeigte der Lack- und Farbenhersteller aktuelle Trends und Neuentwicklungen auf über 6 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

Vom 27. bis 29. Juni 2014 öffnete Brillux die Tore seiner Zentrale in Münster: Mit Betriebsbesichtigungen und einer Erlebnisausstellung feierte das Unternehmen sein 125-jähriges Jubiläum mit Kunden und Partnern. Mehr als 40 000 Gäste, darunter Maler, Lackierer, Stuckateure, Architekten, Bauplaner und Fachleute der Wohnungswirtschaft, aus der Industrie und dem Do-it-yourself-Bereich, waren zu der Veranstaltung geladen.

Das Kernstück des Jubiläumsevents bildete die hausinterne Ausstellung zu den verschiedenen Produkt- und Themenbereichen, darunter Lacke und Lasuren, Innen- und Fassadenfarben sowie Industrielacke. Zum Jubiläum erhielten die Besucher zusätzlich einen Einblick in Produktion und Technik. Während der Werksbesichtigung konnten die Besucher die einzelnen Abläufe in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion, Warenverteilzentrum und Verwaltung kennenlernen.

Neuer Standort in Planung

„Wir sind stolz, dass wir das Jubiläum als erfolgreiches Familienunternehmen feiern können,“ so Peter König, Inhaber von Brillux, zu Beginn der Eröffnungskonferenz. Das Unternehmen sei bestens aufgestellt und befinde sich auf Expansionskurs. Seit der Gründung des Unternehmens Hobrecker & König im Jahr 1889 ist Brillux stetig gewachsen und hat sich zu einem führenden Vollsortimenter und Direktanbieter im Farben- und Lackbereich entwickelt. Dabei wurde ein breites Vertriebsnetz aufgebaut, das heute mehr als 160 Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz sowie vier Produktionsstätten in Münster, Unna, Herford und Malsch umfasst.

Bei der Werksbesichtigung erhielten die Besucher einen Einblick in die Bereiche Forschung und Entwicklung, Produktion, Warenverteilzentrum und Verwaltung

Bilder: Brillux

Peter König, Inhaber von Brillux, bei der Eröffnungspressekonferenz am Standort Münster

Auch für die Zukunft sei Brillux für die wachsenden Anforderungen in der Branche sehr gut aufgestellt und befinde sich auf Expansionskurs. Aktuell verzeichnet das Unternehmen einen Umsatz von 500 Mio. Euro und ein „ausgewogenes Wachstum“ in allen Geschäftsbereichen, so König. In diesem Jahr soll mit einer ersten Niederlassung in Stettin ein neuer Standort in Polen aufgebaut werden.

Das Brillux-Werk am Standort Münster zählt derzeit im Hinblick auf Anlagen, Technik und Energieeffizienz zu einem der modernsten in Europa. Das Ziel ist es, bei steigender Produktion den Energieverbrauch zu senken. Dazu tragen beispielsweise der Einsatz von Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1462 kWp, Kraft-Wärme-Kopplung sowie verschiedene Konzepte zur Wärmerückgewinnung bei. Ein Großteil der für die Produktion eingesetzten Energie wird durch Wärmerückgewinnung zum Heizen der Büros, der Produktion und des Lagers genutzt.

Als entscheidendes Zukunftsthema sieht Peter König auch die Aus- und Weiterbildung des Personals. Mit mehr als 400 Auszubildenden liegt die Ausbildungsquote bei mehr als 2400 Mitarbeitern über dem Durchschnitt. Auch ein weiterer Ausbau der internen Fortbildung ist geplant. In der firmeninternen Brillux-Akademie stehen je nach Bedarf Seminare, Förderprogramme und Kooperationsstudiengänge zur Auswahl.

(uz)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
    • 1
  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations