Controlling & Management

, Volume 55, Supplement 2, pp 11–13 | Cite as

Zur Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologie in der Prozessgestaltung

  • Thomas Hess
  • Christian Matt
WURZELN UND HINTERGRÜNDE
  • 362 Downloads

Literatur

  1. 1.
    Becker, J./Rosemann, M./Schütte, R. (Hrsg.): Referenzmodellierung. State-of-the-Art und Entwicklungsperspektiven, Heidelberg 1999.Google Scholar
  2. 2.
    Davenport, T. H.: Process Innovation: Reengineering Work Through Information Technology, Boston 1993.Google Scholar
  3. 3.
    Hammer, M.: Reengineering Work: Don‘t Automate, Obliterate, in: Harvard Business Review, July-August (1990), S. 104 – 111. Google Scholar
  4. 4.
    Hammer, M./Champy, J.: Business Reengineering: Die Radikalkur für das Unternehmen, Frankfurt/New York 1994.Google Scholar
  5. 5.
    Hess, T.: Entwurf betrieblicher Prozesse: Grundlagen, bestehende Methoden, neue Ansätze, Wiesbaden 1996.Google Scholar
  6. 6.
    Keller, G./Nüttgens, M.; Scheer, A.-W.: Semantische Prozeßmodellierung auf der Grundlage „Ereignisgesteuerter Prozeßketten (EPK)“, in: Scheer, A.-W. (Hrsg.): Veröffentlichungen des Instituts für Wirtschaftsinformatik, Heft 89 (1992).Google Scholar
  7. 7.
    Rawolle, J./Grosser, R./Stojka, M.: IT-basierte Prozesssteuerung – Geschäftsprozessmonitoring am Beispiel der Versicherungsindustrie, in: Zeitschrift fuer Controlling und Management, Sonderheft 2 (2008), S. 76 – 83.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Thomas Hess
    • 1
  • Christian Matt
    • 1
  1. 1.Ludwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations