Advertisement

Wirtschaftsinformatik & Management

, Volume 11, Issue 4, pp 224–237 | Cite as

„Agile“ – Nur ein Buzzword?

  • Marco BarenkampEmail author
  • Oliver Thomas
  • Novica Zarvic
Schwerpunkt

Agile Prinzipien haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten zunehmend Einzug in alle Unternehmensbranchen erhalten. Der damit einhergehende Paradigmenwechsel in der Softwareentwicklung hat bereits strukturell konventionell angelegte Branchen, wie den Bankensektor, erreicht. Sowohl in der Literatur als auch in den Medien wird immer häufiger darauf hingewiesen, dass der Begriff „agil“ zu einem Modewort degradiert wird und so die substanziellen Chancen und Vorteile der agilen Softwareentwicklung verwässert und untergraben werden. Ziel dieses Papers ist es, auf Basis der jahrzehntelangen unternehmerischen Erfahrung des Autors und einer breit angelegten Literaturrecherche, kurz und scharf zu umreißen, was die speziellen Besonderheiten, Markenzeichen und wesentlichen Merkmale der agilen Softwareentwicklung sind und so zu demonstrieren, warum „agil“ im Kontext der Softwareentwicklung durchaus ein Erfolgsfaktor sein kann. Dieses Ziel wird durch die methodische und systematische Erarbeitung von...

Literatur

  1. 1.
    Fuchs, A., Stolze, C., & Thomas, O. (2013). Von der klassischen zur agilen Softwareentwicklung. Evolution der Methoden am Beispiel eines Anwendungssystems. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik, 50(2), 17–26.  https://doi.org/10.1007/bf03340792.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Thomas, O., Varwig, A., Kammler, F., & Zobel, B. (2017). DevOps: IT-Entwicklung im Industrie 4.0-Zeitalter: Flexibles Reagieren in einem dynamischen Umfeld. Osnabrück: Universität Osnabrück.Google Scholar
  3. 3.
    Hofner, J., Fürst, M., Hollander, H., Neuberger, R., & Pogadl, A. (2018). Agile Transformation – Buzzword oder Zukunftssicherung? Auf dem Weg zur agilen Organisation. Bankinghub by zeb. https://bankinghub.de/banking/operations/agile-transformation. Zugegriffen: 1. März 2019.Google Scholar
  4. 4.
    Forte, F., & Kloppenborg, T. (2017). The Agile Mindset for Project Management. In The Modern Project: Mindsets, Toolsets, and Theoretical Frameworks. UTS ePRESS. https://doi.org/10.5130/pmrp.irnop2017.5740. Zugegriffen: 1. März 2019.Google Scholar
  5. 5.
    Power, K. (2010). Stakeholder Identification in Agile Software Product Development Organizations: A Model for Understanding Who and What Really Counts. Agile Conference, Nashville, 2010. (S. 87–94). Nashville: IEEE.  https://doi.org/10.1109/AGILE.2010.17.Google Scholar
  6. 6.
    Scheller, T. (2015). Buch Kapitel 8: Wie Motivation gelingt (1/2). https://www.agil-werden.de/buch-kapitel-8-wie-motivation-gelingt-12/. Zugegriffen: 19. Febr. 2019.Google Scholar
  7. 7.
    Bartonitz, M. (2017). Agile Verwaltung. Von Verwaltungshandeln und Silodenken zur Gesellschaftsgestaltung und Serviceorientierung zum Nutzen der Mitbürger. https://agile-verwaltung.org/2017/12/28/schlechte-menschen-gute-menschen-die-x-y-theorie/. Zugegriffen: 19. Febr. 2019.Google Scholar
  8. 8.
    agilemanifesto (2001). Manifesto for Agile Software Development. https://agilemanifesto.org/. Zugegriffen: 19. Febr. 2019.Google Scholar
  9. 9.
    McDonald, K. (2019). Epic Confusion. https://www.agilealliance.org/epic-confusion/. Zugegriffen: 1. März 2019.Google Scholar
  10. 10.
    Cohn, M. (2004). User Stories Applied: For Agile Software Development (1. Aufl.). Boston: Addison Wesley.Google Scholar
  11. 11.
    Power, K. (2010). Stakeholder Engagement in the Evolutionary Design of an API. 11th International Conference on Agile Software Development, Trondheim, Norway, 2010.CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Leffingwell, D. (2011). Agile Software Requirements: Lean Requirements Practices for teams, Programs, and the enterprise. Boston: Pearson.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Marco Barenkamp
    • 1
    Email author
  • Oliver Thomas
    • 2
    • 3
  • Novica Zarvic
    • 3
  1. 1.LMIS AGOsnabrückDeutschland
  2. 2.Informationsmanagement und WirtschaftsinformatikUniversität OsnabrückOsnabrückDeutschland
  3. 3.Forschungsgruppe Smart Enterprise Engineering am DFKI (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz)OsnabrückDeutschland

Personalised recommendations