Advertisement

Alles neu im Datenschutz?

  • Benedikt BuchnerEmail author
Schwerpunkt: Kommentar Buchner

Die DS-GVO, von vielen als Beginn einer neuen Zeitrechnung im Datenschutz willkommen geheißen, hat bislang in der Öffentlichkeit vor allem auch mit Absurditäten wie anonymisierten Klingelschildern oder geschwärzten Kindergartenalben viel Aufmerksamkeit erregt. Über Sinn oder Unsinn der DS-GVO und deren tatsächliches Erneuerungspotenzial für den Datenschutz sagen derlei Geschichten wenig aus, sie sind vielmehr in erster Linie ein Beleg für den in vielerlei Hinsicht irrationalen Umgang der Regelungsadressaten mit dem neuen Datenschutzrecht.

Was das materielle Datenschutzrecht angeht, ist tatsächlich auch unter der DS-GVO vieles beim Alten geblieben. Die zentralen Grundsätze für eine Datenverarbeitung, wie sie die DS-GVO nunmehr in ihrem Art. 5 zusammenfasst, gab es auch schon bislang; allein die Rechenschaftspflicht der Datenverarbeiter (Accountability), wie sie die DS-GVO an mehreren Stellen ausdrücklich festschreibt, nimmt die Verantwortlichen künftig spürbar stärker in die Pflicht....

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BremenBremenDeutschland

Personalised recommendations