Advertisement

JOT Journal für Oberflächentechnik

, Volume 53, Issue 3, pp 75–75 | Cite as

Neues emissionsfreies Netz- und Dispergieradditiv

Produkte
  • 10 Downloads

Um eine exzellente Deflockulation und Stabilisierung der Pigmente zu erreichen, braucht man ein Additiv mit sehr wirksamen pigmentaffinen Gruppen. Diese pigmentaffinen Gruppen sind zumeist aminisch und können mit dem Epoxidharz reagieren. Die ideale Lösung wäre ein Additiv mit eingekapselten aminischen pigmentaffinen Gruppen. Allerdings konnte ein solches Additiv auf Basis der bestehenden Technologien nicht hergestellt werden. 2011 entwickelte BYK Additives & Instruments ein innovatives Additiv (Disperbyk-2151), das genau diese Wirksamkeit und Stabilität in sich vereint. Mit dem neuen Additiv Disperbyk-2152 ist nun ein 100%iges Additiv auf Basis derselben Wirksubstanz entwickelt worden, dessen Wirkmechanismus analog zu Disperbyk-2151 verläuft. Als 100%iges Additiv besitzt es keine flüchtigen Komponenten oder Lösemittel und erfüllt somit die AgBB-Vorschriften wie auch die französische VOC-Norm. Das neue Additiv wird empfohlen für Industrie-, Holz- und Möbel-, Korrosionsschutz- und Automobillacke sowie für Klebstoffe und kalthärtende Systeme.

Tel. 0281 670-0, http://www.byk.com

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Personalised recommendations