Advertisement

JOT Journal für Oberflächentechnik

, Volume 53, Issue 3, pp 44–46 | Cite as

Reinigungskosten um mehr als zwei Drittel senken

Einsparpotenziale in der Motorenfertigung
  • Doris Schulz
  • Manfred Hermanns
Reinigen & Vorbehandeln
  • 20 Downloads

In modernen Motoren- und Getriebefertigungslinien der Automobilindustrie sind Reinigungsanlagen die Systeme mit dem spezifisch größten Energieverbrauch. Ein guter Grund, sich mit effizienteren Reinigungslösungen zu beschäftigen.

Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz sind in aller Munde. Die Automobilindustrie investiert Milliarden für sparsamere Fahrzeuge und alternative Antriebe, und natürlich auch in eine umweltgerechte Produktion. Der Fokus liegt dabei allerdings selten auf dem Reinigungsprozess. Zu Unrecht, denn die teilweise gewaltigen Reinigungsanlagen in der Motoren- und Getriebefertigung sind Energiefresser: Die Werkstücke werden mit großen Mengen aufgeheiztem Reinigungsmedium beaufschlagt, das bei der Trocknung wieder entfernt wird. Zusätzlich kommt es beim Hochdruckentgraten mit Drücken von 300 bis 600 bar zu einem Wärmeeintrag in das Reinigungsmedium, das folglich wieder gekühlt werden muss. Falls der an die Reinigung anschließende Prozess eine definierte Bauteiltemperatur...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Doris Schulz
    • 1
  • Manfred Hermanns
    • 2
  1. 1.WiesbadenDeutschland
  2. 2.Dürr Ecoclean GmbHMonschauDeutschland

Personalised recommendations