Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 58, Issue 5, pp 28–35 | Cite as

Wertgrenzen im Kampf gegen Korruption

  • Olga Demchenko
  • Claudia Stöhr
Schwerpunkt Zuwendungen
  • 294 Downloads

Ab wann ist ein Geschenk oder eine Einladung zum Essen Bestechung? Unternehmen sind bestrebt, in Sachen Compliance alles richtig zu machen, und legen oft Wertgrenzen für Zuwendungen fest. Damit werden Diskussionen in Management und Mitarbeiterschaft ausgelöst, und die Compliance-Organisation muss überzeugende Argumente für oder gegen die Einführung liefern.

Nach einer Fachmesse lädt ein Aussteller seine Kunden zum Abendessen ein. Als die zweite Runde Getränke nachgeschenkt wird, lehnt ein Gast entschieden ab, da laut Speisekarte bereits das Menü einen Wert von 27 Euro hat, das Glas Wein 4,50 Euro kostet und daher beides zusammen 31,50 Euro ergibt. Ein weiteres Glas Wein würde den Betrag von 35 Euro überschreiten. Dies ist die festgesetzte Wertgrenze für Einladungen in den Compliance-Richtlinien seines Arbeitgebers.

Ist der Gast nun ein Spielverderber oder der Gastgeber ein potenzieller Wirtschaftskrimineller? Wann wird im Berufsalltag die Grenze zwischen sozialadäquater Geste der...

Literatur

  1. Dorfman, P. W./Hanges, P. J./Brodbeck, F. C. (2004): Leadership and Cultural Variation. The Identification of Culturally Endorsed Leadership Profiles, in: House, R. J./Hanges, P. J./Jardivan, M./Dorfman, P. W./Gupta, V.: Culture, Leadership and Organizations. The GLOBE Study of 62 Societies, Thousend Oaks et al., S. 669–719.Google Scholar
  2. Fischer, T. (2014): Beck’sche Kurzkommentare, Strafgesetzbuch und Nebengesetze, 61. Aufl., München.Google Scholar
  3. Holtbrügge, D. (2013): Personalmanagement, 5. Aufl., Berlin Heidelberg. (ID: 3677112)CrossRefGoogle Scholar
  4. Holtbrügge, D./Welge, M. K. (2010): Internationales Management, 5. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  5. Keller, E. (1982): Management in fremden Kulturen. Ziele, Ergebnisse und methodische Probleme der kulturvergleichenden Managementforschung, Bern/Stuttgart.Google Scholar
  6. Maier, W. (1998): Systemisches Personalmanagement. Möglichkeiten und Grenzen, München-Mehring.Google Scholar
  7. Marschlich, A. (2010a): Praxis der Compliance Organisation: Globale vs. lokale Richtlinien, in: Corporate Compliance Zeitschrift, 3 (2), S. 75–76.Google Scholar
  8. Marschlich, A. (2010b): Praxis der Compliance Organisation: Geschenke und Einladungen, in: Corporate Compliance Zeitschrift, 3 (3), S. 110–112.Google Scholar
  9. Moosmayer, K. (2012): Compliance. Praxisleitfaden für Unternehmen, 2. Aufl., München.Google Scholar
  10. Witte, J. J./Wagner, M. (2014): Die Gesetzesinitiative Nordrhein-Westfalens zur Einführung eines Unternehmensstrafrechts, in: Betriebs-Berater, 69 (12), S. 643–648.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.HerzogenaurachDeutschland

Personalised recommendations