Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 58, Issue 4, pp 18–23 | Cite as

Mit Burning Platforms überzeugen

  • Nicolai Andersen
  • Peter Fach
Schwerpunkt Prozessinnovationen
  • 172 Downloads

Wenn Controlling-Abteilungen Prozessinnovationen planen, sehen sie sich häufig Widerständen von wichtigen Stakeholdern ausgesetzt. Eine Fallstudie zeigt, wie Unternehmen die Implementierung von Prozessinnovationen im Controlling fördern und vereinfachen können.

Geschäftsmodelle werden immer komplexer und dynamischer. Es sind daher innovative und den internen und externen Rahmenbedingungen angepasste Controlling-Lösungen vonnöten, um eine effektive und effiziente Unternehmenssteuerung zu gewährleisten. Jedoch sind disruptive Prozessinnovationen mit Unsicherheiten und unternehmensinternen Widerständen verbunden. Befürworter solch einschneidender Änderungen vergessen oder scheuen häufig davor zurück, Überzeugungsarbeit zu leisten. Sie werden dadurch gezwungen, auf Kompromisslösungen oder suboptimale, inkrementelle Verbesserungen zurückzugreifen.

Anders machte es der führende Konzern in unserer Fallstudie. Folgende zwei Ziele sollten erreicht werden: eine deutliche Verkürzung des...

Literatur

  1. Elop, S. (2011): Full Text: Nokia CEO Stephen Elop’s ‘Burning Platform’ Memo, in: TechEurope (The Wall Street Journal) vom 09. Februar 2011, http://blogs.wsj.com/tech-europe/2011/02/09/full-text-nokia-ceo-stephen-elops-burning-platform-memo/ (letzter Abruf: 25.02.2014).Google Scholar
  2. James, S. D./Leiblein, M. J./Lu, S. (2013): How Firms Capture Value From Their Innovations, in: Journal of Management, 39 (5), S. 1123–1155.CrossRefGoogle Scholar
  3. Sisaye, S./Birnberg, J. G. (Hrsg.) (2012): An Organizational Learning Approach to Process Innovations: The Extent and Scope of Diffusion and Adoption in Management Accounting Systems, Bingley.Google Scholar
  4. Tao, L./Probert, D./Phaal, R. (2010): Towards an integrated framework for managing the process of innovation, in: R&D Management, 40 (1), S. 19–30.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.WiesbadenDeutschland
  2. 2.Deloitte Consulting GmbHDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations