Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 57, Issue 4, pp 64–71 | Cite as

Preisverfall in der Unternehmensplanung berücksichtigen — Ansätze der Windanlagenhersteller

  • Marc Hamer
  • Wolf-Dietrich Kley
Spektrum Artikel

Der enorme Preisverfall in der Windenergiebranche hat einige Hersteller von Windenergieanlagen an den Rand ihrer Existenz gebracht. Marc Hamer und Wolf-Dietrich Kley beschreiben zwei Methoden zur Ermittlung der Preisentwicklung. Nur wer den Preisverfall antizipieren kann, weiß, in welcher Höhe Kosten gesenkt werden müssen.

Die Windindustrie ist nach Jahren mit teilweise rasantem Wachstum in eine Phase der Konsolidierung eingetreten. Zwar gehen die Prognosen für 2013 von einem Zuwachs von installierten Windanlagen von 5 bis 10 % aus, allerdings ist global die Konkurrenz größer geworden (vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16. April 2012). Die Verschärfung des Wettbewerbs resultiert aus Überkapazitäten von 25 bis 40 % der Windanlagenhersteller, die in der Folge einen beachtlichen Preisverfall nach sich gezogen haben, der von Unternehmen wie Vestas und Nordex mit 25 % seit 2008 beziffert wird (vgl. Die Welt vom 25. April 2012, S. 9). Die sehr unterschiedliche Profitabilität der...

Literatur

  1. Angriff auf die Windbranche, in: Die Welt, 25.04.2012, S. 9.Google Scholar
  2. Den Windanlagenbauern drohen magere Jahre, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.04.2012, Auflage 469152, S. 14.Google Scholar
  3. Nordex Geschäftsbericht 2011.Google Scholar
  4. Siemens Geschäftsbericht 2011.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Karlsruhe (TH)HamburgDeutschland
  2. 2.Universität MünsterHamburgDeutschland

Personalised recommendations