Advertisement

Controlling & Management

, Volume 56, Issue 6, pp 364–366 | Cite as

Software für das Qualitätsmanagement

  • Christian Matt
PRAXIS | MAGAZIN

IT-Lösungen

Mit der Innovationsgeschwindigkeit heutiger Technologien, die häufig verkürzte Produktlebenszyklen und eine effiziente, länderübergreifende Abwicklung von Produktionsprozessen mit sich bringen, nimmt auch der Wettbewerbsdruck stetig zu. Dennoch darf für viele Unternehmen gerade ein Faktor nicht darunter leiden: die Qualität der Produkte. Qualität als Differenzierungsmerkmal kann zum nachhaltigen Wettbewerbsvorteil werden. International zeichneten sich deutsche Unternehmen in der Vergangenheit durch die Qualität ihrer Produkte aus, was auch zur Etablierung der Herkunftsbezeichnung „Made in Germany“ als Gütesiegel führte.

Produktqualität konstant hoch zu halten oder sogar zu steigern, sollte das Ziel aller Unternehmen sein. Die effektive Umsetzung erfolgt mithilfe des Qualitätsmanagements, welches die Planung, Steuerung und Überwachung der Qualität eines Prozesses bzw. eines Prozessergebnisses umfasst (vgl. Gabler o. Jg.). Das Qualitätsmanagement verfolgt dabei einen...

Quellen

  1. 1.
    Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Total Quality Management (TQM), http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/73551/total-quality-management-tqm-v5.html.Google Scholar
  2. 2.
    Große Böckmann, M.: Qualität in produzierenden Unternehmen Deutschlands 2010: Methoden, Systeme und Erfolgsfaktoren des modernen Qualitätsmanagements, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT), München 2010.Google Scholar

Copyright information

© Springer Gabler 2012

Authors and Affiliations

  • Christian Matt

There are no affiliations available

Personalised recommendations