Advertisement

Controlling & Management

, Volume 56, Supplement 2, pp 39–45 | Cite as

Steuerung & Controlling in volatilen Zeiten – Projekt bei der Bayer CropScience

  • Olaf Cunitz
  • Philipp Klingmann
  • Björn Radtke
SIMULATIONEN UND SZENARIEN
  • 721 Downloads

Einleitung

Volatilität ist in aller Munde, bleibt jedoch oft in der Diskussion der Unternehmenspraxis ein recht diffuses Phänomen. Einigkeit herrscht meistens in einem Punkt: die Marktzyklen werden kürzer und die Ausschläge von Schwankungen nehmen zu.

Praktiker bewegen zwei wesentliche Fragen:
  • 1. Was bedeutet „Volatilität“ aus finanzieller Perspektive – wo und wie wirkt diese auf Umsatz, Ertrag und Liquidität?

  • 2. Wie kann das Controlling auf die steigende Volatilität mit der Gestaltung der Unternehmenssteuerung reagieren?

Wie ein konsequenter Ansatz zur Ausrichtung der Unternehmenssteuerung auf ein volatiles Umfeld umzusetzen ist, wird nachfolgend an einem Projektbeispiel bei Bayer CropScience dargestellt.

Mit mehr als 7 Mrd. € Umsatz und mehr als 20.000 Mitarbeitern weltweit in 2011 ist Bayer CropScience ein wichtiger Teilkonzern innerhalb von Bayer. Der Teilkonzern zählt zu den weltweit führenden, innovativen Crop-Science-Unternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Pflanzenschutz (Crop...

Copyright information

© Gabler Verlag 2012

Authors and Affiliations

  • Olaf Cunitz
  • Philipp Klingmann
  • Björn Radtke

There are no affiliations available

Personalised recommendations