Advertisement

Controlling & Management

, Volume 52, Supplement 1, pp 5–11 | Cite as

Zur Grundkonzeption eines verhaltensorientierten Controllings

  • Bernhard Hirsch
  • Utz Schäffer
  • Jürgen Weber
EINFÜHRUNG
  • 1.5k Downloads

Einführung

Das vorligende Sonderheft der ZfCM ist dem Thema „Verhaltensorientiertes Controlling“ gewidmet. Sein erster Beitrag hat zum Ziel, für diese im deutschsprachigen Raum relativ neue Perspektive im Controlling zu motivieren. Der Weg zu einem verhaltensorientierten Controlling führt vorbei an Sackgassen bisheriger Modellierung: Die empirische Welt ist voller Phänomene, die mit den bisherigen Erkenntnissen, Instrumenten und Handlungsempfehlungen nicht mehr adäquat erklärt werden können. Verhaltensorientierung ist damit keine Mode, die schnell wieder in Vergessenheit geraten wird, sondern die Antwort auf Probleme, für die die entscheidungsorientierte Sichtweise des Controllings (und der Betriebswirtschaftslehre insgesamt) keine Lösungen bereithält. Diese „blinden Flecken“ oder „Anomalien“ bilden den Ausgangspunkt der Argumentation im zweiten Abschnitt des Beitrags.

Verhaltensorientierung hat zur Folge, die Entscheidungsträger im Unternehmen komplexer modellieren zu müssen, als es...

Literatur

  1. 1.
    Denzau, A. D./North, D. C.: Shared Mental Models: Ideologies and Institutions, in: Kyklos, Vol. 47 (1994), S. 3 – 31.Google Scholar
  2. 2.
    Heine, B.-O./ Hirsch, B./Hufschlag, K./Lesch, M./Meyer, M./Müller, R./Paefgen, A./Pieroth, G.: Zur Modellierung ökonomischer Akteure mit begrenzten kognitiven Fähigkeiten – Anleitung zu einer problemspezifischen Ausdifferenzierung des Homo oeconomicus, WHU-Forschungspapier Nr. 110, Vallendar 2006.Google Scholar
  3. 3.
    Hirsch B.: Controlling und Entscheidungen, Tübingen 2007.Google Scholar
  4. 4.
    Holland, John H./Miller, John H.: Artificial Adaptive Agents in Economic Theory, American Economic Review, Vol. 81 (1991), 2, S. 365 – 370.Google Scholar
  5. 5.
    Kahneman, D./Tversky, A.: Prospect theory: An Analysis of Decision Under Risk, in: Econometrica, Vol. 47 (1979), S. 263 – 291.Google Scholar
  6. 6.
    North, D. C.: Institutions, Institutional Change and Economic Performance, Cambridge et al. 1990.Google Scholar
  7. 7.
    Rouse, W. B./Morris, N. M.: On Looking into the Black Box: Prospects and Limits in the Search for Mental Models, in: Psychological Bulletin, Vol. 100 (1986), S. 349 – 363.Google Scholar
  8. 8.
    Schäffer, U.: Kontrolle als Lernprozess, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  9. 9.
    Shields, M. D.: Psychology and Accounting: in: Küpper, H.-U./Wagenhofer A. (Hrsg.): Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling, 4. Aufl., Stuttgart 2002, Sp. 1631 – 1640.Google Scholar
  10. 10.
    Simon, H. A.: Models of Man: social and Rational, New York et al. 1957.Google Scholar
  11. 11.
    Staw, B. M.: Knee-deep in the Bid Muddy – A Study of Escalating Commitment to a Chosen Way of Action, in: Organizational Behavior and Human Decision Process, Vol. 16 (1976), S. 27 – 44.Google Scholar
  12. 12.
    Thaler, R. H.: Toward a Positive Theory of Consumer Choice, in: Journal of Economic Behavior and Organization, Vol. 1 (1980), S. 39 – 60.Google Scholar
  13. 13.
    Tversky, A./Kahneman, D.: Judgment Under Uncertainty: Heuristics and Biases, in: Science, Vol. 185 (1974), S. 1124 – 1131.Google Scholar
  14. 14.
    Tversky, A./Kahneman, D.: The Framing of Decisions and the Rationality of Choice, Science, Vol. 211 (1981), S. 453 – 458.Google Scholar
  15. 15.
    Tversky, A./Kahneman, D.: Rational Choice and the Framing of Decisions, in: The Journal of Business, Vol. 59 (1986), S. 251 – 278.Google Scholar
  16. 16.
    Volnhals, M./Hirsch, B.: Information Overload und Controlling, in: Zeitschrift für Controlling & Management, 52. Jg. (2008), Sonderheft, 1 [in diesem Heft].Google Scholar
  17. 17.
    Weber, J.: Gestaltung der Kostenrechnung. Notwendigkeit, Optionen und Konsequenzen, Wiesbaden 2005.Google Scholar
  18. 18.
    Weber, J.: Von Top-Controllern lernen – Controlling in den Dax 30-Unternehmen, Weinheim 2007.Google Scholar
  19. 19.
    Weber, J./Hirsch, B./Linder, S./Zayer, E.: Verhaltensorientiertes Controlling – Der Mensch im Mittelpunkt, Band 34 der Reihe Advanced Controlling, Vallendar 2003.Google Scholar
  20. 20.
    Weber, J./Schäffer, U.: Einführung in das Controlling, 11. Auflage, Stuttgart 2006.Google Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag Wiesbaden GmbH 2008

Authors and Affiliations

  • Bernhard Hirsch
  • Utz Schäffer
  • Jürgen Weber

There are no affiliations available

Personalised recommendations