Advertisement

Controlling & Management

, Volume 50, Supplement 7, pp 100–104 | Cite as

„Kostenrechnung als Instrument der Entscheidungssteuerung“ – Ein Kommentar zum Beitrag von Dieter Pfaff

  • Ralf Ewert
PFAFF (1996)
  • 347 Downloads

1. Grundsätzliche Einordnung des Beitrags

Der Beitrag von Pfaff wurde zu einer Zeit publiziert, in der sich die wissenschaftliche Diskussion zur Kosten- und Leistungsrechnung im deutschsprachigen Raum neu orientierte. Für diese veränderte Ausrichtung waren zwei Aspekte relevant:
  1. a.

    Die explizite Einbeziehung verhaltensbezogener und anreiztheoretischer Fragen in die Diskussion um zweckmäßige Gestaltungen der Kostenrechnung

     
  2. b.

    Die sich in der Praxis entwickelnde Tendenz, die Unternehmenssteuerung quasi von der Bilanz her vorzunehmen mit der Implikation einer Harmonisierung von externem und internem Rechnungswesen1

     
Die Arbeit von Dieter Pfaff konzentriert sich zwar unmittelbar nur auf den zuerst genannten Aspekt a), doch ich werde im weiteren Verlauf dieses Kommentars noch darauf eingehen, dass die von Pfaff erarbeiteten Aussagen auch für die Harmonisierungsdebatte Bedeutung haben.

Verhaltensorientierte Fragen fristeten in der deutschsprachigen Literatur zur Kostenrechnung bis Anfang...

Literatur

  1. ANTLE, R./DEMSKI, J.: The Controllability Principle in Responsibility Accounting, in: The Accounting Review, Vol. 63 (1988), S.700–718.Google Scholar
  2. BALACHANDRAN, B.V./LI, L./MAGEE, R. P.: On the Allocation of Fixed and Variable Costs from Service Departments, in: Contemporary Accounting Research, Vol. 4 (1987), S.164–185.Google Scholar
  3. COENENBERG, A.G.: Zur Bedeutung der Anspruchsniveau- Theorie für die Ermittlung von Vorgabekosten, in: Der Betrieb, 23. Jg. (1970), S.1137–1141.Google Scholar
  4. EWERT, R./WAGENHOFER, A.: Interne Unternehmensrechnung, 6. Aufl., Berlin et al. 2005.Google Scholar
  5. HOLMSTRÖM, B.: Moral Hazard and Observability, in: Bell Journal of Economics, Vol. 10 (1979), S.74–91.Google Scholar
  6. KÜPPER, H.-U./WEBER, J./ZÜND, A.: Zum Verständnis des Controlling. Thesen zur Konsensbildung, in: ZfB, 60. Jg. (1990), S. 281–293.Google Scholar
  7. MAGEE, R. P.: Advanced Managerial Accounting, New York 1986.Google Scholar
  8. PFAFF, D.: Kostenrechnung als Instrument der Entscheidungssteuerung – Chancen und Probleme, in: KRP, 40. Jg. (1996), S.151–156.Google Scholar
  9. RIEBEL, P.: Das Rechnen mit Einzelkosten und Deckungsbeiträgen, in: ZfhF, 11. Jg. (1959), S. 213 – 238.Google Scholar
  10. RIEBEL, P.: Probleme einer Festlegung von Deckungsvorgaben aus produktions- und absatzwirtschaftlicher Sicht, in: ZfbF, 32. Jg. (1980), S. 1130-1145.Google Scholar
  11. RIEBEL, P.: Deckungsbudgets als Führungsinstrument, in: Der Betrieb, 34. Jg. (1981), S.649–658.Google Scholar
  12. ZIEGLER, H.: Neuorientierung des internen Rechnungswesens für das Unternehmens-Controlling im Hause Siemens, in: ZfbF, 46. Jg. (1994), S. 175 – 188.Google Scholar

Copyright information

© Springer Gabler 2006

Authors and Affiliations

  • Ralf Ewert

There are no affiliations available

Personalised recommendations