Advertisement

Controlling & Management

, Volume 50, Issue 4, pp 193–193 | Cite as

Controlling und Theorie

  • Jürgen Weber
EDITORIAL
  • 184 Downloads

Liebe Leser,

ich hoffe, die Überschrift dieses Editorials schreckt Sie nicht ab. Das Wort „Theorie“ hat in der Praxis nicht immer einen guten Klang. Zu leicht ist es mit „Elfenbeinturm“ assoziiert, zu schnell wird es geradezu als Gegenbegriff zu Praxis verwendet. Auf der anderen Seite steht der selbstbewusste Anspruch „Nichts ist so gut für die Praxis wie eine gute Theorie“. Dieser Satz findet bei den Controllern nur wenig Zustimmung: In einer aktuellen Befragung der Konzerncontroller der DAX 30-Unternehmen treffe ich nur selten auf Controller, die einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der Controlling-Theorie besitzen; die vorhandenen Kenntnisse stammen nicht selten aus dem Studium, das 10 bis 20 Jahre zurückliegt. An zwei miteinander verbundenen Beispielen möchte ich für einen stärkeren Theoriebezug werben. Betrachten wir hierzu das Thema Anreizsysteme. Hierbei geht es - etwas vereinfacht formuliert - um die Frage, wie Mitarbeiter am besten dazu gebracht werden können,...

Copyright information

© Springer Gabler 2006

Authors and Affiliations

  • Jürgen Weber

There are no affiliations available

Personalised recommendations