Advertisement

Controlling & Management

, Volume 49, Supplement 9, pp 66–75 | Cite as

Unternehmenssteuerung mit Wissensbilanzen – Möglichkeiten und Grenzen

  • Thomas W. Günther
BEWERTUNG UND STEUERUNG
  • 728 Downloads

■ Zur Notwendigkeit von „Wissensbilanzen“

Im letzten Jahrzehnt ist die Forderung nach einer Ergänzung der finanzwirtschaftlich dominierten Unternehmenssteuerung lauter geworden. Die Auslöser hierfür sind vielfältig und die Argumente werden aus unterschiedlichen Perspektiven hervorgebracht:
  • In den führenden wesentlichen Volkswirtschaften kommt dem sekundären Sektor der weiterverarbeitenden Industrie ein rückläufiger Anteil am Bruttosozialprodukt zu, nachdem bereits nach dem zweiten Weltkrieg der Primärsektor (Landwirtschaft und Rohstoffgewinnung) zurückgeführt wurde. Die höhere Bedeutung des tertiären Bereichesder Dienstleistungen in einer Informations- und Wissensgesellschaft führt jedoch zu einer Akzentverschiebung der zur Wertschöpfung erforderlichen Ressourcen. Physische greifbare Ressourcen verlieren zugunsten von so genannten immateriellen Ressourcen ihre Bedeutung. Deren Steuerung stellt die Unternehmen vor neue Herausforderungen, da das klassische Methodenrepertoire nach wie...

Literatur

  1. Aboody, D./Lev, B.: The Value-Relevance of Intangibles: The Case of Software Capitalization, in: Journal of Accounting Research, Vol. 36 (1998), Supplement, S. 161 – 191.Google Scholar
  2. AICPA (ed.): Improving Business Reporting – a Customer Focus, Meeting Information Needs of Investors and Creditors, Jersey City, N. J. 1994.Google Scholar
  3. Arbeitskreis „Externe Unternehmensrechnung“ der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.: Grundsätze für das Value Reporting, in: Der Betrieb, 55. Jg. (2002), S. 2337 – 2340.Google Scholar
  4. Arbeitskreis „Immaterielle Werte im Rechnungswesen“ der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.: Corporate Reporting on Intangibles – A Proposal from a German Perspective, in: Schmalenbach Business Review, Current Issues in Financial Reporting and Financial Statement Analysis, Vol. 56 (2005), Special Issue 2, S. 65 – 100.Google Scholar
  5. Austrian Research Centers (ARC): Wissensbilanz 1999, www.arcs.ac.at/publik/fulltext/wissensbilanz/ARCS_Wissensbilanz_1999.pdf, Download 01.09.2004, Seibersdorf 2000.
  6. Backhuijs, J. B./Holterman, W. G. M./Oudman, R. S./Overgoor, R. P. M./Zijlstra, S. M.: Reporting on Intangible Assets, Final Report for the Benefit of the Dutch Ministry of Economic Affairs and the Intangible Assets Pilot Project Sounding Board Group, www.oecd.org/dataoecd/61/43/1947807.pdf, Download 10.04. 2004, Amsterdam 1999.
  7. Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA): Wissensbilanz – Made in Germany, Leitfaden 1.0 zur Erstellung einer Wissensbilanz, Dokumentation Nr. 536, Berlin 2004.Google Scholar
  8. Danish Agency for Trade and Industry: A Guideline for Intellectual Capital Statements – A Key to Knowledge Management, Stand: 30.08.2001, www.efs.dk/publikationer/rapporter/guidelineICS/ren.htm, Download 07.06.2002, Kopenhagen 2000.
  9. Danish Ministry of Science, Technology and Innovation: Intellectual Capital Statements – The New Guideline, www.videnskabsministeriet.dk/fsk/publ/2003/guideline_uk/guideline_uk.pdf, Download 24.10.2004, Kopenhagen 2003a.
  10. Danish Ministry of Science, Technology and Innovation: Analysing Intellectual Capital Statement, www.videnskabsministeriet.dk/fsk/publ/2003/guideline_uk/guideline_uk.pdf, Download 24.10.2004, Kopenhagen 2003b.
  11. Deng, Z./Lev, B./Narin, F.: Science & Technology as Predictors of Stock Performance, in: Financial Analysts Journal, Vol. 55 (1999), S. 20 – 32.Google Scholar
  12. Edvinsson, L./Malone, M. S.: Intellectual Capital – Realizing your company’s true value by finding its hidden brainpower, London 1997.Google Scholar
  13. Gomez, P./Probst, G. J. B.: Vernetztes Denken für die strategische Führung eines Zeitschriftenverlages, in: Probst, G. J. B./Gomez, P. (Hrsg.): Vernetztes Denken – Ganzheitliches Führen in der Praxis, 2. Aufl., Wiesbaden 1991, S. 23 – 39.Google Scholar
  14. Günther, E./Günther, T.: Zur adäquaten Berücksichtigung von immateriellen und ökologischen Ressourcen im Rechnungswesen, in: Controlling, 15. Jg. (2003), Heft 3/4, S. 191 – 199.Google Scholar
  15. Günther, T./Beyer, D. /Menninger, J.: Does Relevance Influence Reporting about Environmental and Intangible Success Factors? – Empirical Results from a Survey of „New Economy“ Executives, in: Schmalenbach Business Review, Vol. 56 (2005), Special Issue 2, S. 101 – 138.Google Scholar
  16. Günther, T./Grüning, M.: Performance Measurement-Systeme im praktischen Einsatz, in: Controlling, 14. Jg. (2002), Heft 1, S. 5 – 13.Google Scholar
  17. Günther, T./Kirchner-Khairy, S./Zurwehme, A.: Measuring Intangible Resources for Managerial Accounting Purposes, in: Horvath, P./Möller, K. (Hrgs.): Intangibles in der Unternehmenssteuerung, München 2004, S. 159 – 185.Google Scholar
  18. Günther, T./Neumann, P.: Measuring Human Capital – A meta-analytic structural equation analysis of cause and effects, in: Dresdner Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre, Nr. 100, Working paper, TU Dresden 2005.Google Scholar
  19. Italian Association of Financial Analysts (AIAF): The Communication of Intangibles and Intellectual Capital: An Empirical Model of Analysis, Official Report No. 106, University of Ferrara, January 2002.Google Scholar
  20. Labhardt, P. A.: Value Reporting, Informationsbedürfnisse des Kapitalmarktes und Wertsteigerung durch Reporting, Diss., Zürich 1999.Google Scholar
  21. Leitner, K.-H.: Wissensbilanzierung – Ein neues Instrument für die Steuerung und das Reporting von Universitäten: Hintergrund, Implementierung und Erfahrungen, in: Österreichische Rektorenkonferenz (Hrsg.): Wissensbilanz: Bilanz des Wissens? – Die Wissensbilanz für Universitäten im UG 2002, Wien 2003, S. 18 – 34.Google Scholar
  22. Leitner, K.-H./Sammer, M./Graggober, M./Schartinger, D./Zielowski, CH.: Wissensbilanzierung für Universitäten, Auftragsprojekt für das BMBWK, Seibersdorf Research Report ARC-S-0145, Oktober 2001, www.systemforschung.arcs.ac.at/Publikationen/21.pdf, Download 10.04.2004.
  23. Lev, B.: Intangibles: Management, Measurement and Reporting, Washington 2001.Google Scholar
  24. Maul, K.-H.: Die Wissensbilanz als Teil des handelsrechtlichen Jahresabschlusses – Wissensbilanzen dargestellt am Beispiel des Jahresabschlusses von Hochschulen, in: Deutsches Steuerrecht, 47. Jg. (2000), S. 2009 – 2016.Google Scholar
  25. Maul, K.-H./Menninger, J.: Das „Intellectual Property Statement“ – eine notwendige Ergänzung des Jahresabschlusses?, in: Der Betrieb, 53. Jg. (2000), S. 529 – 533.Google Scholar
  26. Meritum Project: Guidelines for Managing and Reporting on Intangibles (Intellectual Capital Report), www.fek.su.se/home/bic/meritum/download/index.html#Guide, Download 01.10.2004.
  27. Norske Finansanalytikeres Forening (NFF): Recommended guidelines for additional information on value creation, Oslo 2003.Google Scholar
  28. Ordóñez de Pablos, P.: A guideline for building an intellectual capital statement: the 3R model, in: International Journal of Learning and Intellectual Capital, Vol. 1 (2004), No. 1, S. 3 – 18.Google Scholar
  29. Roos, J./Roos, G./Dragonetti, N.C./Edvinsson, L.: Intellectual Capital: Navigating in the New Business Landscape, New York 1997.Google Scholar
  30. Ruhwedel, F./Schultze, W.: Value Reporting: Theoretische Konzeption und Umsetzung bei den DAX 100-Unternehmen, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 54. Jg. (2002), Heft 7, S. 602 – 632.Google Scholar
  31. Saitz, B./Wolbert, J. (2002): Value Reporting – Einstieg in eine neue Dimension der kapitalmarktorientierten Unternehmensberichterstattung, in: Controlling, 14. Jg. (2002), Heft 6, S. 321 – 326.Google Scholar
  32. Stewart, T. A.: Intellectual Capital: The New Wealth of Organizations, London 1997.Google Scholar
  33. Sveiby, K. E.: The New Organizational Wealth: Managing and Measuring Knowledge-Based-Assets, San Francisco 1997.Google Scholar

Copyright information

© Springer Gabler 2005

Authors and Affiliations

  • Thomas W. Günther
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für betriebliches Rechnungswesen/Controlling, Technische Universität DresdenDresdenGermany

Personalised recommendations