Deutsche Zeitschrift für Akupunktur

, Volume 52, Issue 2, pp 57–60 | Cite as

Patientin mit chronisch rezidivierenden Gelenks- und Wirbelsäulenschmerzen

Expertenforum | Clinician’s Corner

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Akupunktur als Regulationstherapie eignet sich in erster Linie zur Behandlung funktioneller reversibler Krankheitsprozesse. Zusätzlich wird sie im Sinne einer Schmerztherapie von der WHO bei Arthrosen und Wirbelsäulenproblemen unterschiedlicher Genese empfohlen. Anhand dieses Fallberichtes soll geklärt werden, welches Vorgehen sich bei einer multimorbiden Patientin, die aufgrund ihrer Polyarthrosen seit Jahrzehnten an chronischen Schmerzen leidet, anbietet, um sie von ihrem Leidensdruck zu befreien.

Zielsetzung

Schmerzreduktion und damit Verbesserung der Lebensqualität, Verbesserung des Schlafes

Methodik

Jährliche Akupunkturserien von jeweils zehn Behandlungen im Wochenabstand

Ergebnisse

Nur kurzfristige Schmerzerleichterung als Überbrückung zu den jeweiligen Gelenksersatztherapien, deutliche Verbesserung des Allgemeinzustandes, vor allem auch des Schlafes.

Schlussfolgerung

Akupunktur kann nur vorübergehend Schmerzerleichterung bei Arthrosen bringen und sollte in Kombination mit Schulmedizin erfolgen. Die Akupunkturtherapie eignet sich vor allem, um vegetative Begleitsymptomatik zu therapieren.

Schlüsselwörter

Akupunktur Polyarthrose Coxarthrose Schlafstörungen Blutmangel Lasertherapie Hüft-Totalendoprothese 

Female Patient Suffering from Chronic Osteoarthritis and Back Pain

Abstract

Background

Acupuncture as a regulative therapy is well-suited for the treatment of functional, reversible disorders. Additionally, the WHO recommends its application for pain therapy in cases of arthritis and back pain due to various causes. This case study should clarify which paths to take in the case of a multi-morbid patient suffering from chronic pains due to polyarthrosis.

Objective

Pain reduction and improvement of quality of life as well as improvement of sleep quality.

Methods

Annual treatment series consisting of 10 sessions each, one session per week.

Results

short-term pain reduction before undergoing endoprosthetic surgery; considerable improvement of general status and sleep.

Conclusions

Acupuncture may bring temporal relief in cases of chronic pain due to osteoarthritis and should therefore be applied in combination with western medicine. Acupuncture is particularly well-suited to treat the co-emergent vegetative symptoms.

Keywords

Acupuncture polyarthrosis osteoarthritis sleep disorders blood deficiency laser therapy hip joint endoprosthesis 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kokemohr H. Kibler’s Plica. Anatomy and Topography. Manuelle Medizin 1997; 35,3:131–135CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Liertzer H. LH — Der vergessene Akupunkturpunkt. Dt Ztschr f Akup. 2005; 48:28–30CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Gleditsch J. Reflexzonen und Somatotopien — Vom Mikrosystem zu einer Gesamtschau des Menschen. München: Elsevier, 2005Google Scholar
  4. 4.
    Yi PL, Tsai CH, Lin JG et al. Effects of Electroacupuncture at „Anmian (Extra)“ Acupoints on Sleep Activities in Rats: The Imlication of the Caudal Nucleus tractus solitarius. Journal of Biomedical Science 2004; 11:579–590PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Witt C, Brinkhaus B, Jena S et al. Acupuncture in patients with osteoarthritis of the knee: a randomised trial. The Lancet 2005; 366:136–143CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2009

Authors and Affiliations

  1. 1.Akupunkturambulanz des Kaiserin Elisabeth SpitalsWienÖsterreich

Personalised recommendations