Advertisement

Neue Politische Literatur

, Volume 64, Issue 1, pp 136–139 | Cite as

Agrarwissen in der Welt

  • Rita Aldenhoff-HübingerEmail author
Rezension Epochenübergreifende Studien
  • 25 Downloads

Arend, Jan: Russlands Bodenkunde in der Welt. Eine ost-westliche Transfergeschichte 1880–1945, 320 S., Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2017.

Transfergeschichten verlaufen nicht immer von West nach Ost und sind auch nicht auf bestimmte Wissensfelder beschränkt. Das ist gut bekannt. Weniger bekannt sind Geschichten, die sich auf einen Ost-West-Transfer von Wissen über Agrarwissenschaften fast um den ganzen Globus herum beziehen, von Russland über Mitteleuropa bis in die USA. Ein solcher Fall ist hier vorzustellen: Die russische Bodenkunde, begründet von Vasilij Dokučaev, St. Petersburg, zusammengefasst auf Deutsch in einem Lehrbuch von seinem ebenfalls in Russland lehrenden Schüler Konstantin Glinka, dieses redigiert in Berlin von dem deutschen Bodenkundler Hermann Stremme und so 1914 veröffentlicht, anschließend ins Englische übersetzt von dem amerikanischen Bodenkundler Curtis F. Marbut und 1927 in Ann Arbor erschienen.

Die Kontexte dieser spannenden Transfergeschichte beleuchtet...

Copyright information

© Gesellschaft zur wissenschaftlichen Förderung politischer Literatur e.V. 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Frankfurt a. d. O.Deutschland

Personalised recommendations