Unterrichtswissenschaft

, Volume 46, Issue 1, pp 21–42 | Cite as

Berufswahlbereitschaft und -fähigkeit von Migranten und Geflüchteten

Thementeil
  • 40 Downloads

Zusammenfassung

Mit einem der größten Zuzüge durch Migranten und Geflüchtete im erwerbs- und berufsschulpflichtigen Alter steht die berufliche Bildung vor einer immensen Herausforderung. Ziel ist es, die jungen Zugewanderten möglichst schnell in den Arbeitsmarkt zu integrieren und dabei einen guten Person-Job-Fit zu erreichen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Zugewanderten über eine sogenannte Berufswahlreife verfügen und klare Berufsaspirationen zeigen. Die vorliegende Studie beleuchtet daher die Berufswahlbereitschaft und -fähigkeit (i. S. e. Berufswahlreife) von Migranten und Geflüchteten. Dabei werden etablierte Berufswahlkonstrukte mit Arbeitsmarktinstrumenten verknüpft, um detaillierte Einblicke in die berufliche Identität, Adaptabilität und Resilienz der Zugewanderten zu erhalten. Hieraus lassen sich konkrete praktische Hinweise sowohl für die Gestaltung von Berufsorientierungsmaßnahmen als auch zur Gestaltung von Bildungsangeboten ableiten und darüber hinaus Diskussionen zur Übertragung dieser Analyseprozedur auf Panel‑, Vergleichs- und Langzeitstudien anregen.

Schlüsselwörter

Berufswahlreife Berufliche Identität Adaptabilität Resilienz Migration Wunschberuf Mixed-Methods Research 

Migrants‚ career willingness and ability

Abstract

Facing a huge immigration wave of young migrants and refugees, the German vocational education system is challenged at its highest. Central goal is to successfully integrate these immigrants into the labour market by reaching a good person-job-fit. A decisive prerequisite is that the immigrants possess a so-called career maturity to articulate a clear career aspiration. In this study, we shed light into their career willingness and ability (in the sense of career maturity). Thereby, we link established concepts of career decision theory with labour market instruments to get detailed insights into immigrants’ career identity, adaptability and resilience. The results provide fruitful hints for designing career orientation measures, to evoke a discussion on the design of educational programs but also on transferring these linkages to future studies; also to panel studies, comparative studies or even longitudinal studies.

Keywords

Career maturity Vocational identity Adaptability Resilience Migration Desired profession Mixed methods research 

Literatur

  1. Ajzen, I. (1991). The theory of planned behavior. Organizational behavior and human decision processes, 50, 179–211.CrossRefGoogle Scholar
  2. Ajzen, I. (2005). Attitudes, personality and behavior (2. Aufl.). Maidenhead: Open University Press.Google Scholar
  3. Ajzen, I. (1985). From Intentions to Actions: A Theory of Planned Behavior. In J. Kuhl & J. Beckmann (Hrsg.), Action Control. From Cognition to Behavior. Berlin: Springer.Google Scholar
  4. Armitage, C. J., & Conner, M. (2001). Efficacy of the theory of planned behaviour: a meta-analytic review. British Journal of Social Psychology, 40, 471–499.CrossRefGoogle Scholar
  5. Baethge, M., & Wieck, M. (2016). Zur Beruflichen Integration von Asyl- und Schutzsuchenden. Mitteilungen aus dem SOFI, 10(24), 2–6.Google Scholar
  6. Baumann, B., & Riedl, A. (2016). Neu zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene an Berufsschulen. Frankfurt a. M.: Peter Lang.CrossRefGoogle Scholar
  7. Beicht, U. (2016). Jugendliche mit Migrationshintergrund – Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. BWP, 45(4), 4–5.Google Scholar
  8. Beicht, U., & Granato, M. (2009). Übergänge in eine berufliche Ausbildung – Geringere Chancen und schwierige Wege für junge Menschen mit Migrationshintergrund. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung.Google Scholar
  9. Beicht, U., & Walden, G. (2014). Einmündungschancen in duale Berufsausbildung und Ausbildungserfolg junger Migranten und Migrantinnen. BiBB Report, 8/5.Google Scholar
  10. Bergmann, C., & Eder, F. (2005). Allgemeiner Interessen-Struktur-Test mit Umwelt-Struktur-Test (UST-R) – Revision. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  11. Brandt, L., Risch, R., & Lochner, S. (2015). Zehn Jahre Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE). Forschungsbericht Nr. 25. Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.Google Scholar
  12. Brücker, H. (2016). Fluchtmigration nach Deutschland – Normative Grundlagen, Arbeitsmarktintegration und Arbeitsmarktwirkungen. In C. Pfeffer-Hoffmann (Hrsg.), Profile der Neueinwanderung 2016. Analysen zur Flucht- und Arbeitsmigration nach Deutschland (S. 15–40). Berlin: Mensch & Buch.Google Scholar
  13. Brücker, H., Rother, N., & Schupp, J. (Hrsg.). (2016). IAB-BAMF-SOEP-Befragung von Geflüchteten: Überblick und erste Ergebnisse. Politikberatung kompakt, Heft 116. Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung.Google Scholar
  14. Bundesagentur für Arbeit (2011). Klassifikation der Berufe 2010 – Band 1: Systematischer und alphabetischer Teil mit Erläuterungen. http://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Grundlagen/Klassifikation-der-Berufe/KldB2010/Printausgabe-KldB-2010/Generische-Publikationen/KldB2010-Printversion-Band1.pdf. Zugegriffen: 22. Febr. 2017.Google Scholar
  15. Bundesagentur für Arbeit (2017). Beschäftigte nach Berufen (KldB 2010) (Quartalszahlen). https://statistik.arbeitsagentur.de/Statistikdaten/Detail/201612/iiia6/beschaeftigung-sozbe-bo-heft/bo-heft-d-0-201612-xlsx.xlsx. Zugegriffen: 14. Okt. 2017.Google Scholar
  16. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) (2017). Aktuelle Zahlen zu Asyl. Ausgabe: Februar 2017. Nürnberg: BAMF. Zugriff am 12.10.2017 unter http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/aktuelle-zahlen-zu-asyl-februar-2017.html?nn=7952222 Google Scholar
  17. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (2016). Aktuelle Zahlen zu Asyl. Tabellen, Diagramme, Erläuterungen. http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/aktuelle-zahlen-zu-asyl-juli-2016.pdf. Zugegriffen: 12. Okt. 2017.Google Scholar
  18. Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) (2017a). Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2017. Bonn: BiBB.Google Scholar
  19. Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) (2017b). Was ist Ausbildungsreife. https://www.bibb.de/ausbildungsreife. Zugegriffen: 12. Okt. 2017.Google Scholar
  20. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (2017). Berufsbildungsbericht 2017. Bonn: BMBF.Google Scholar
  21. Crites, J. O., & Savickas, M. L. (1995). Career maturity inventory. Sourcebook. Boulder: Bridges.com.Google Scholar
  22. Crites, J. O., & Savickas, M. L. (1996). Revision of the career maturity inventory. Journal of Career Assessment, 4, 131–138.CrossRefGoogle Scholar
  23. DIHK (2013). Ausbildung 2013. Ergebnisse eine IHK-Online-Unternehmensbefragung. Berlin: DIHK.Google Scholar
  24. Döring, N., & Bortz, J. (2016). Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften (5. Aufl.). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  25. Eteläpelto, A., Vähäsantanen, K., Hökkä, P., & Paloniemi, S. (2013). What is agency? Conceptualizing professional agency at work. Educational Research Review, 10, 45–65.CrossRefGoogle Scholar
  26. Fretschner, M., & Weber, S. (2013). Measuring and understanding the effects of entrepreneurial awareness education. Journal of Small Business Management, 51(3), 410–428.CrossRefGoogle Scholar
  27. Fritz, C. O., Morris, P. E., & Richler, J. J. (2012). Effect size estimates. Current use, calculations, and interpretation. Journal of experimental psychology General, 141(1), 2–18.CrossRefGoogle Scholar
  28. Gottfredson, L. S. (1981). Circumscription and compromise: a developmental theory of occupational aspirations. Journal of counseling psychology monograph, 28, 545–579.CrossRefGoogle Scholar
  29. Gottfredson, L. S. (1996). Gottfredson‚s theory of circumscription and compromise. In D. Brown (Hrsg.), Career choice and development (3. Aufl. S. 179–232). San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  30. Gottfredson, L. S. (2005). Applying Gottfredson’s theory of circumscription and compromise in career guidance and counseling. In S. D. Brown & R. W. Lent (Hrsg.), Career development and counseling. Putting theory and research to work (S. 71–100). New York: Wiley.Google Scholar
  31. Hair, J. F., Ringle, C. M., & Sarstedt, M. (2011). PLS-SEM. Indeed a silver bullet. The Journal of Marketing Theory and Practice, 19, 139–152.CrossRefGoogle Scholar
  32. Heinz, W. R., Krüger, H., Rettke, U., Wachtveitl, E., & Witzel, A. (1985). Hauptsache eine Lehrstelle. Jugendliche vor den Hürden des Arbeitsmarktes. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  33. Hirschi, A. (2011). Career choice readiness in adolescence. Developmental trajectories and individual differences. Journal of Vocational Behavior, 79, 340–348.CrossRefGoogle Scholar
  34. Hirschi, A. (2012). The career resource model: an intergrative framework for counsellors. British Journal of Guidance and Counseling, 40, 369–383.CrossRefGoogle Scholar
  35. Hofäcker, D., Buchholz, S., & Blossfeld, H.-P. (2010). Globalization, institutional filters and changing life course. Patterns in modern societies: a summary of the results of the GOBALLIFE-project. In R. K. Silbereisen & X. Chen (Hrsg.), Social change and human development: Concepts and results (S. 101–124). London: SAGE.CrossRefGoogle Scholar
  36. Hofstede, G. (1993). Interkulturelle Zusammenarbeit. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  37. Hofstede, G., Hofstede, G. J., & Minkov, M. (2010). Cultures and organizations: software of the mind: intercultural cooperation and its importance for survival (3. Aufl.). New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  38. Holland, J. L. (1997). Making vocational choices: a theory of vocational personalities and work environments. Odessa: Psychological Assessment Resources.Google Scholar
  39. Hupka-Brunner, S., & Kriesi, I. (2013). Ausbildungsbedingungen und Ausbildungszufriedenheit in der dualen Grundbildung: Die Rolle von Geschlecht und Migrationshintergrund. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  40. Klemm, K. (2016). Schülerinnen und Schüler aus Flüchtlingsfamilien: Eine Expertise zum Personalbedarf. https://www.bildungsbericht.de/de/bildungsberichte-seit-2006/bildungsbericht-2016/pdf-bildungsbericht-2016/bb16_expertise_klemm.pdf. Zugegriffen: 12. Okt. 2017.Google Scholar
  41. Kres, M. (2007). Integriertes Employability-Management. Bern: Haupt.Google Scholar
  42. Landis, J. R., & Koch, G. G. (1977). The measurement of observer agreement for categorical data. Biometrics, 33, 159–174.CrossRefGoogle Scholar
  43. Lee, J. H., Nam, S. K., Kim, A. R., Kim, B., Lee, M. Y., & Lee, S. M. (2013). Resilience: a meta-analytic approach. Journal of Counseling & Development, 91, 269–279.CrossRefGoogle Scholar
  44. Linten, M., & Prüstel, S. (2016). Auswahlbibliografie „Ausbildungsreife junger Menschen“: Zusammenstellung aus Literaturdatenbank Berufliche Bildung. Bonn: BiBB.Google Scholar
  45. Lippegaus-Grünau, P., Mahl, F., & Stolz, I. (2010). Berufsorientierung – Programme und Projekte von Bund und Ländern, Kommunen und Stiftungen im Überblick. München: Deutsches Jugendinstitut.Google Scholar
  46. Liñán, F., & Chen, Y. (2009). Development and cross-cultural application of a specific instrument to measure entrepreneurial intentions. Entrepreneurship Theory and Practice, 33, 593–617.CrossRefGoogle Scholar
  47. Maaz, K. (2006). Soziale Herkunft und Hochschulzugang. Effekte institutioneller Öffnung im Bildungssystem. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  48. Marcia, J. E. (1980). Identity. In J. Adelson (Hrsg.), Handbook of adolescent psychology (S. 159–187). New York: Wiley.Google Scholar
  49. Müller, S. (2011). Increasing entrepreneurial intention: effective entrepreneurship course characteristics. International Journal of Entrepreneurship and Small Business, 13, 55–74.CrossRefGoogle Scholar
  50. Müller, S. (2006). Encouraging future entrepreneurs: The effect of entrepreneurship course characteristics on entrepreneurial intention. St. Gallen: University Thesis.Google Scholar
  51. Nationaler Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland (2006). Kriterienkatalog zur Ausbildungsreife. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit. Zugriff am 12.10.2017 unter https://www.bibb.de/dokumente/pdf/a21_PaktfAusb-Kriterienkatalog-AusbReife.pdf Google Scholar
  52. OECD (2017). Nach der Flucht: Der Weg in die Arbeit – Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen in Deutschland. Paris: OECD.Google Scholar
  53. Porfeli, E. J., Hartung, P. J., & Vondracek, F. W. (2008). Children’s vocational development: a research rationale. Career Development Quarterly, 57, 25–37.CrossRefGoogle Scholar
  54. Ratschinski, G. (2009). Selbstkonzept und Berufswahl. Münster: Waxmann.Google Scholar
  55. Ratschinski, G. (2014). Berufswahlbereitschaft und -fähigkeit als Metakompetenz aus Identität, Adaptabilität und Resilienz. Eine neue Konzeptualisierung der Zielgröße von Berufsorientierungsmaßnahmen. bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, 27, 1–29.Google Scholar
  56. Ringle, C. M., Wende, S., & Becker, J. M. (2015). SmartPLS 3. Bönningstedt: SmartPLS.Google Scholar
  57. Savickas, M. L. (2005). The theory and practice of career construction. In S. D. Brown & R. W. Lent (Hrsg.), Career development and counseling. Putting theory and research to work (S. 42–70). New York: Wiley.Google Scholar
  58. Savickas, M. L. (2013). Career construction theory and practice. In S. D. Brown & R. W. Lent (Hrsg.), Career development and counseling. Putting theory and research to work (2. Aufl. S. 147–183). Hoboken: Wiley.Google Scholar
  59. Schmiederer, S., Weikert, B., Rehling, J., & Wegewitz, U. (2014). Grundauswertung der BiBB/BAuA-Jugenderwerbstätigenbefragung. Dortmund: BuAuA.Google Scholar
  60. Shapero, A., & Sokol, L. (1982). Social dimensions of entrepreneurship. In C. A. Kent, R. L. Sexton & K. H. Vesper (Hrsg.), The encyclopedia of entrepreneurship (S. 72–90). Englewood Cliffs: Prentice-Hall.Google Scholar
  61. Statistisches Bundesamt (2017). Zahlen und Fakten. https://www.destatis.de/DE/Methoden/Zensus_/AktuellMigrationshintergrund.html. Zugegriffen: 12. Okt. 2017.Google Scholar
  62. Steinritz, G., Lehmann-Grube, S. K., & Ziegler, B. (2016). Subjektive Geschlechtstyp- und Prestigeeinschätzungen. Konstituenten beruflicher Aspirationen. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 60, 90–99.CrossRefGoogle Scholar
  63. The Migration Policy Group (MPG) (2015). Migration Integration Policy Index (MIPEX) 2015. European network of legal experts in gender equality and non-discrimination. http://www.mipex.eu/who-produces-mipex. Zugegriffen: 12. Okt. 2017.Google Scholar
  64. Vogler-Ludwig, K., Düll, N., & Kriechel, B. (2015). Arbeitsmarkt 2030 – Die Bedeutung der Zuwanderung für Beschäftigung und Wachstum. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  65. Weber, S., & Lehtinen, E. (2014). Transition from school-to-work and its challenges. Unterrichtswissenschaft, 42, 194–205.Google Scholar
  66. Zika, G., & Maier, T. (Hrsg.). (2015). Qualifikation und Beruf in Deutschlands Regionen bis 2030. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Munich School of ManagementLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations