Psychiatrie: Fachpflege als Unterstützer der Therapie

Zusammenfassung

Dieser Beitrag setzt die Ziele, Rollen und Aufgaben der psy-chiatrischen Pflege in der stationären Rehabilitation in den Fokus. Obwohl Gesundheits- und Krankenpflegekräfte nicht für Interventionen zuständig sind, welche die psychische Störung selbst betreffen, haben sie durch ihren häufigen Patientenkontakt einen großen Einfluss auf die Stabilisierung und Optimierung des therapeutischen Rahmens. Beschrieben wird die praktische pflegerische Arbeit in diesem Setting mit einem besonderen Blick auf Angststörungen und Depressionen. Berichte von typischen Situationen zeigen auf, wie supportive Pflegeinterventionen in einer psychosomatischen Klinik aussehen können.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Gordana Milutinovic.

Electronic supplementary material

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Milutinovic, G., Pfeifer, N., Rabe, R. et al. Psychiatrie: Fachpflege als Unterstützer der Therapie . Pflegez 74, 26–29 (2021). https://doi.org/10.1007/s41906-021-0986-x

Download citation

  • Schlüsselwörter: Angststörungen
  • Depressionen
  • psychosomatische Pflege
  • Rehabilitation