Umdenken

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    wer hätte das gedacht? Bis vor wenigen Jahren wurden die bislang führenden deutschen Autobauer noch belächelt oder gar Häme über sie ausgeschüttet, wenn es um die Elektromobilität ging, die sie - so der Vorwurf - verschlafen hätten. Zwischenzeitlich stellt sich die Situation anders dar. Nach einem Bericht in der Süddeutschen Zeitung und Zahlen des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) sowie des Europäischen Patentamts (EPA) erfolgten im vergangenen Jahr 660 Patentanmeldungen mit Wirkung für Deutschland, die sich direkt auf Autos mit Elektroantrieb beziehen. Das sind 42 % mehr als noch 2017. Bei der Batterietechnik hat die Zahl der veröffentlichten Anmeldungen um 41 % zugelegt auf 2684. Mehr noch: Trotz Corona-Krise und einem zusammengebrochenen Markt für Neufahrzeuge hat sich laut Center of Automotive Management in Bergisch Gladbach die Nachfrage nach Elektroautos in Deutschland in den ersten vier Monaten 2020 verdoppelt - wenn auch auf niedrigem Niveau. Treiber seien demnach die Plug-in-Hybride, die sogar um 200 % zugelegt haben.

    Während andere Märkte an Boden verlieren, rücken Deutschland und Europa vor. Zudem haben deutsche Hersteller für die kommenden Jahre wahre Modell-offensiven bei elektrifizierten Fahrzeugen angekündigt. Die steigende Auswahl für die Nutzer dürfte die Nachfrage weiter beflügeln.

    Ohne Batterie geht nichts - bei keiner Ausprägung elektrifizierter Fahrzeuge. Jeder fünfte Job hängt bald an der Batterie, behauptet gar Sven Bauer, CEO der BMZ Group, in seinem Gastkommentar dieser Ausgabe. Natürlich hat er dabei nicht nur die Batterien in Fahrzeugen im Auge. Dennoch ist die zen-trale Rolle der Batterietechnik Grund genug, um sie in diesem ATZextra in vielen Artikeln und aus unterschiedlichen Perspektiven hervorzuheben. Von dem Gesichtspunkt Geschäftsmodelle mit Batterien über die Thematisierung des Thermal Runaway bei Lithium-Ionen-Batterien sowie die Frage, was man mit gebrauchten E-Fahrzeug-Batterien machen kann, bis hin zum Vergleich der Antriebstechniken Batterie versus Brennstoffzelle finden Sie hoffentlich inspirierende Themen in diesem ATZ-Sonderheft.

    In diesem Sinne, viel Spaß bei der Lektüre

    Markus Bereszewski

    Leiter Corporate Solutions / Chefredakteur

    figure1

    Rights and permissions

    Reprints and Permissions

    About this article

    Verify currency and authenticity via CrossMark

    Cite this article

    Umdenken . ATZ Extra 25, 3 (2020). https://doi.org/10.1007/s35778-020-0148-6

    Download citation