Advertisement

ATZextra

, Volume 22, Supplement 6, pp 20–25 | Cite as

Elektromobilität

IAA 2017

Bosch | Lösungen für urbane Mobilität

Bosch bietet schon heute Mobilitätsdienste für Metropolen. Ein Beispiel hierfür ist der E-Scooter-Sharing-Service-Coup‚ der nach Berlin jetzt auch in Paris angelaufen ist. Bereits 1600 E-Scooter sind für Bosch unterwegs. Im nächsten Jahr startet das Unternehmen die Software-Plattform Automotive Cloud Suite. Damit können Fahrer auf das Online-Parken ebenso wie auf Smart Home zugreifen.

Seit Juli 2017 läuft die Testphase für einen Mobilitäts-assistenten‚ der auf Basis von Echtzeitdaten den schnell-sten Weg durch die Stadt findet. Mit Community based Parking‚ aktivem Parkraummanagement oder Automated Valet Parking soll die Parkplatzsuche erleichtert werden.

In dieser Dekade will das Unternehmen eine hoch genaue digitale Karte realisieren‚ die auch die Signale von Radarsensoren enthält. Dazu arbeitet Bosch mit Tomtom ebenso wie mit den chinesischen Anbietern Autonavi‚ Baidu und Navinfo zusammen. In der nächsten Dekade soll sich mit der Vernetzung das...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Personalised recommendations