ATZextra

, Volume 22, Supplement 2, pp 3–3 | Cite as

Veränderungsdruck

  • Markus Bereszewski
Editorial
  • 398 Downloads

Liebe Leserin, lieber Leser,

2007 haben wir unser erstes Ranking der Top 75 Automotive Engineering Partners veröffentlicht — Sie halten nunmehr die elfte Ausgabe in den Händen. Dazu wurden 435 Unternehmen angeschrieben und gebeten, Angaben zum Umsatz und Mitarbeiterzahl im Bereich Engineering Services zu machen — also zu Dienstleistungen oder zu Hard- und Software-Tools, beispielsweise für Simulationen (weitere Informationen dazu finden sie im Artikel zum Ranking ab Seite 8).

Wie 2016, als wir Dekra, TÜV Süd und TÜV Rheinland nicht mehr im Ranking führten, da sie uns keine passenden Daten zur Verfügung stellen konnten, mussten wir auch in diesem Jahr einige Veränderungen vornehmen. Der Grund: Wichtige Marktteilnehmer wie Bosch Engineering nannten uns 2017 erneut, oder wie im Fall von Magna Powertrain und ITK, erstmals keine Umsatzzahlen. Um diese branchenrelevanten Player dennoch im Ranking berücksichtigen zu können, wurden die zehn größten am Ende der Liste mit ihrer Mitarbeiterzahl erwähnt. Diese leichte Verzerrung des Marktbilds schien uns eher akzeptabel, als eine größere Lückenhaftigkeit des Rankings durch Auslistung führender Dienstleister.

DWnd vieles mehr machen es den OEMs unmöglich, allein auf die wachsenden Anforderungen zu reagieren. Das ist — wie auch Bertrandt-Chef Dietmar Bichler im Gastkommentar schreibt — Herausforderung und Chance zugleich für die Entwicklungsdienstleister. Und wer die Herausforderung nicht scheut, dem bietet sich ein enorm spannendes Marktumfeld. Nicht nur in Bezug auf die schon kurz skizzierte Gemengelage, sondern auch, weil viele interessante neue Marktteilnehmer, oft aus anderen Feldern wie der Informations- und Kommunikationstechnologie, mit Spezial- oder Nischen-lösungen auf den Markt drängen. Nicht wenige dieser Start-ups werden wohl nicht lange eigenständig bleiben und somit einem weiteren Trend der vergangenen Jahre zusätzliche Dynamik verleihen: die Aufkäufe und Zusammenschlüsse dürften zunehmen.

Viel Spaß bei der Lektüre dieses ATZextra wünscht Ihnen

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  • Markus Bereszewski
    • 1
  1. 1.Deutschland

Personalised recommendations