Advertisement

ATZextra

, Volume 21, Supplement 8, pp 30–35 | Cite as

Neue Generation Notbremssystem im Nutzfahrzeug

  • Gunnar Tigges
  • Friederike Oetting
  • Christoph Hölting
  • Lorenz Bernwieser
Entwicklung Notbremssystem
  • 123 Downloads

Notbremsassistenten sind im Nutzfahrzeug seit einigen Jahren verfügbar. Gesetzliche Vorschriften führen nun zu einer flächendeckenden Verbreitung der Systeme. MAN zeigt, wie neue Sensortechnologien Optimierungen im Spannungsfeld zwischen Bremsperformance und Fehlwarnrate ermöglichen.

Pflichtausstattung

Über die Hälfte (56 %) der von Lkw verursachten Unfälle auf Autobahnen sind Auffahrunfälle [1]. Diese Art von Kollisionen ist aufgrund der hohen kinetischen Energien, resultierend aus den hohen Differenzgeschwindigkeiten und vor allem den Lkw-Massen von bis zu 40 t, oftmals folgenschwer. Die EU hat deshalb ein Notbremssystem zur gesetzlichen Pflichtausstattung ernannt [2]. Diese Pflicht gilt für Neuzulassungen seit November 2015 und umfasst derzeit mit wenigen Ausnahmen Lkw ab 8 und Busse ab 5 t.

Um den Fahrer bei Ablenkung und Unaufmerksamkeit in monotonen Fahrsituationen bestmöglich zu unterstützen, hat MAN mit dem Emergency Brake Assist 2 (EBA 2) einen Technologiesprung vollzogen und...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Statistisches Bundesamt: Verkehrsunfälle — Unfälle von Güterkraftfahrzeugen im Straßenverkehr, Wiesbaden, 2012Google Scholar
  2. [2]
    Die Europäische Kommission: Verordnung (EU) Nr. 347/2012 zu Notbremssystemen, 16.04.2012Google Scholar
  3. [3]
    Teuchert, S.; Zimmermann, G.: Toolgestütztes Daten- und Prozessmanagement im Elektrik-/Elek-tronikbereich, In: ATZelektronik 2 (2007), Nr. 3, S. 30–35CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Gunnar Tigges
    • 1
  • Friederike Oetting
    • 1
  • Christoph Hölting
    • 1
  • Lorenz Bernwieser
    • 1
  1. 1.MAN Truck & Bus AGMünchenDeutschland

Personalised recommendations