Advertisement

ATZextra

, Volume 21, Supplement 2, pp 52–57 | Cite as

„Squeak and Rattle“ — Modellvalidierung an der Heckklappe eines Gesamtfahrzeugs

  • Jens Weber
  • Jochen Schell
  • Jörg Sauer
Simulation und Berechnung Modellvalidierung
  • 48 Downloads

Polytec und Volvo Car Corporation zeigen, wie geeignete Ansätze in der numerischen Simulation bessere Vorhersagen über das akustische Verhalten in Verbindungen ermöglichen. Voraussetzung für die Optimierung des Modells ist neben einer guten Methodik eine Validierung der Berechnungsergebnisse durch einen realistischen Test.

Squeak and Rattle

Unter „Squeak and Rattle“ (S&R) versteht man unerwünschte Quietsch- und Klappergeräusche — ein Thema mit stetig zunehmender Bedeutung für die Kundenzufriedenheit. S&R ist ein nichtlineares Phänomen, das stark von der Größe der Relativbewegungen benachbarter Teile abhängt. Als ganz einfaches Beispiel sei ein Klappern genannt, das erst dann auftritt, wenn sich zwei benachbarte Teile während der Schwingung berühren, das heißt ein zunächst vorhandener Spalt wird durch die Relativbewegung geschlossen. Quietschen tritt dagegen bei einer Reibbewegung benachbarter Teile auf, die bereits in Kontakt sind. Die Ursache ist das sogenannte Stick-Slip-Phänomen,...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Jens Weber
    • 1
  • Jochen Schell
    • 2
  • Jörg Sauer
    • 2
  1. 1.Volvo Car CorporationGöteborgSchweden
  2. 2.Polytec GmbHWaldbronnDeutschland

Personalised recommendations