Advertisement

ATZextra

, Volume 21, Supplement 2, pp 46–51 | Cite as

Neue Methode zur effizienten Parametrierung von MKS-Fahrzeugmodellen

  • Peter Rettweiler
  • Robin Krings
  • Lutz Eckstein
Simulation und Berechnung Mehrkörpersimulation
  • 120 Downloads

In Forschung und Entwicklung von Kraftfahrzeugen sind Simulationsmodelle unverzichtbar. Die fka stellt eine Methode vor, mit der nicht nur kennfeldbasierte Modelle anhand von Prüfstandsmessungen parametriert, sondern auch valide Mehrkörpersimulationsmodelle erstellt werden können. Viele Anwendungen profitieren damit von den Vorteilen der Mehrkörper-Simulation auch ohne Detailkenntnis der Konstruktionsdaten.

Einleitung

Simulationsmodelle sind heute unverzichtbare Werkzeuge, deren Bedeutung getrieben von kurzen Entwicklungszeiten und steigendem Kostendruck auf der einen und stetig steigender verfügbarer Rechenleistung auf der anderen Seite in Zukunft weiter zunehmen wird. Die Komplexität der eingesetzten Vollfahrzeugmodelle reicht dabei vom einfachen Einspurmodell mit zwei Freiheitsgraden bis hin zu Finite-Elemente-(FE)-Modellen mit mehreren Millionen Elementen [1]. Mit steigendem Detaillierungsgrad der Modelle geht auch ein erhöhter Aufwand zur Modellbedatung einher, wobei die...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Schramm, D.; Hiller, M.; Bardini, R.: Modellbildung und Simulation der Dynamik von Kraftfahrzeugen. Berlin, Heidelberg: Springer, 2010CrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    Eckstein, L.; Hesse, L.; Rettweiler, P.: Auslegung der Hinterachse des Forschungsfahrzeugs SpeedE. In: ATZ 114 (2012), Nr. 7, S. 584–588Google Scholar
  3. [3]
    Niersmann, A.: Modellbasierte Fahrwerkauslegung und -optimierung. Braunschweig, Technische Universität, Dissertation, 2012Google Scholar
  4. [4]
    Goertz, H.: Identifikation von Fahrzeugträgheitsparametern in Fahrversuchen und auf Prüfständen. Aachen, RWTH Aachen, Dissertation, 2007Google Scholar
  5. [5]
    Pacejka, H.-B., Bakker, E.: The Magic Formula Tyre Model. In: Vehicle System Dynamics, Volume 21, 1993Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Peter Rettweiler
    • 1
  • Robin Krings
    • 2
  • Lutz Eckstein
    • 2
  1. 1.Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka)AachenDeutschland
  2. 2.RWTH Aachen UniversityAachenDeutschland

Personalised recommendations