ATZextra

, Volume 20, Supplement 5, pp 98–98 | Cite as

Fördern und fordern

  • Charles J. Klein
Formula Student Germany Gastkommentar / Guest Commentary
  • 216 Downloads

Supporting and Challenging

Mit unserem Eintritt als Sponsor in den größten studentischen Rennwettbewerb, die Formula Student, haben wir in diesem Jahr ein klares Signal für eine Förderung junger Talente gesetzt. Es geht um eine Investition in unsere Zukunft. Die Aufgabenstellungen der Formula Student bieten automobile Entwicklung und Produktion im Zeitraffer weniger Monate und sind eine einzigartige Lernmöglichkeit für angehende Ingenieure. Hier wird nach den gleichen professionellen Standards und mit ähnlichen Herausforderungen gearbeitet, wie sie auch von gestandenen Ingenieuren gemeistert werden müssen. Im Teamwork sind Produkteigenschaften, Leistungsdaten sowie Herstellungsverfahren und Wirtschaftlichkeit in Einklang zu bringen. Neben der Anwendung des fachlichen Wissens können die Studenten auch Management- und Sozialkompetenzen erwerben sowie internationale Erfahrungen sammeln. Mit seiner Vielfältigkeit von mehr als 600 studentischen Teams weltweit aus 52 Nationen regt der Wettbewerb zu bestem Teamgeist an, über Grenzen hinweg und auch zwischen konkurrierenden Teams. Die gemeinsame Hilfe aller Opel-Teams für ein im Jahr 2013 schwer vom Hochwasser geschädigtes anderes Team hat gezeigt, dass Formula Student einen „Spirit“ lebt, der weit über die technischen Aspekte des Wettbewerbs hinausgeht. Das Spektrum der Unterstützung der Teams reicht bei Opel von der Nutzung von Teststrecken und der Teilefertigung bis hin zur Beratung durch unsere Ingenieure. Und wir bringen neue Impulse ein: Mit dem in diesem Jahr erstmals ausgeschriebenen Opel Style-Award fordern wir alle Formula-Student-Teams auf, sich mit einem ganzheitlichen Konzept für Design und Engineering auseinanderzusetzen — eine tolle Aufgabenstellung mit realem Hintergrund. Das gesamte Opel-Team ist stolz, Teil der Formula Student mit ihren vielfältigen, hochtalentierten Teams aus der ganzen Welt zu sein.

This year, with our sponsorship of Formula Student, the world’s largest student racing competition, we are sending a clear signal of the support of Opel in the development of engineering talent. It is an investment in our own future. Formula Student requires participants to design, develop and manufacture a car within the span of a few short months. It provides a unique learning experience for aspiring engineers. The participants must work to professional standards and master challenges similar to those faced by engineers in the industry today. They must harmonize product and performance features with manufacturing methods and cost effectiveness though teamwork. In addition to the chance to apply and deepen their specific knowledge, the students also get the chance to gain management, business and leadership skills including experience at an international level. More than 600 student teams from 52 countries around the world take part — a credit to the international character and diversity. The competition encourages teamwork including across different and competing teams. We saw first-hand the combined support provided by the Opel Sponsored Teams to another team that had been badly affected by a flood in 2013. It is this spirit that goes far beyond the technical aspects of the competition. The support offered by Opel to the teams ranges from the use of the test tracks and manufacturing of parts to consultation with our engineers. In addition, we have added some fresh momentum of our own — with the Opel Style Award, which was awarded for the first time this year. We invite all Formula Student teams to work intensively on an integrated concept that involves both design and engineering — another challenge based on real-world requirements. The entire Opel team is proud to be a part of Formula Student and also proud of the talented, diverse and global teams who compete.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Charles J. Klein
    • 1
  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations